Region Hannover
Donnerstag, 01.07.2021 - 16:07 Uhr

Unbekannte Frau ergaunert 2500 Euro von Online-Bekanntschaft

Aufn.:

Mithilfe mehrere Fahndungsfotos sucht das Polizeikommissariat Hannover-Mitte nach einer mutmaßlichen Betrügerin. Die Gesuchte ließ sich unter einem Vorwand von einer Online-Bekanntschaft eine größere Summe Bargeld aushändigen, die sie zurückzahlen wollte. Nach der Geldübergabe brach die Tatverdächtige jedoch den Kontakt ab.

REGION

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler lernte ein zum Tatzeitpunkt 37-jähriger Hannoveraner im Dezember 2020 im Internet eine mutmaßlich 22-Jährige kennen. Die beiden trafen sich wiederholt in dessen Wohnung. Bei vielen Gesprächen habe die junge Frau dem Mann dann berichtet, dass sie dringend Geld brauche, um Schulden zu begleichen. Andernfalls drohe ihr Ungemach mit ihrem Ex-Freund, so die von ihr erzählte Legende. Aus Zuneigung übergab der damals 37-Jährige der jungen Frau schließlich 2.500 Euro in bar. Kurz nachdem sie das Geld erhalten hatte, brach der Kontakt zu der Gesuchten ab.

 

Die Tatverdächtige ist angeblich 22 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Die junge Frau soll laut eigenen Angaben griechische Wurzeln haben und sich regelmäßig in Hannover-Stöcken sowie in Laatzen aufhalten.

 

Zeugen, die Hinweise zu der gesuchten Person geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Mitte unter der Telefonnummer 0511/109-2820 zu melden.