Burgdorf
Freitag, 18.06.2021 - 15:24 Uhr

Stadt stellt Schnelltests für Kita-Kinder und Kinder der Kindertagespflege zur Verfügung

BURGDORF

Eltern, die ihre Kinder in einer städtischen Kindertagesstätten, einer Kindertagesstätten eines Freien Trägers sowie in der Kindertagespflege betreuen lassen, haben Anfang nächster Woche die Möglichkeit, ihr Kind mit einem Schnelltest auf das Corona Virus testen zu lassen.

 

Die Stadt Burgdorf stellt hierfür zwei kindgerechte Schnelltests je Kind pro Woche zur Verfügung. Ziel ist es, mit der Inanspruchnahme dieses Testangebotes die Pandemie weiter einzudämmen, den Schutz aller Beteiligten im Kitabetrieb zu erhöhen und die Rückkehr in den Regelbetrieb ohne Einschränkungen zu unterstützen.

 

Die Tests sind freiwillig. Voraussetzung ist eine Selbstverpflichtungserklärung, in der Eltern sich verpflichten, die Selbsttests in dieser Anzahl ausschließlich für ihr/e Kind/er anzuwenden. Gleichzeitig bestätigen sie, dass bei einem positiven oder nicht eindeutigen Testergebnis die Einrichtung zu benachrichtigen und einen Arzt zu informieren bzw. einen PCR-Test zu veranlassen. Bei einem positiven Testergebnis kann das Kind die Kindertagesstätte/Kindertagespflege bis zum Ergebnis des PCR-Tests nicht besuchen.

 

Die Selbstverpflichtungserklärung steht unter Opens external link in new windowwww.burgdorf.de/familie-soziales/kinderbetreuung/kindertagesstaetten/ zur Verfügung.

 

Hintergrund

Das Land Niedersachen hat die Einführung von Schnelltests für Kinder in Kindertagesstätten ab Vollendung des dritten Lebensjahres bis zum Schuleintritt beschlossen. Die Auslieferung wird jedoch nicht vor Mitte August in Aussicht gestellt. In seiner jüngsten Sitzung hat der Rat der Stadt Burgdorf daher zugestimmt, dass die Stadt Burgdorf vorab eigenständig kindgerechte Selbsttests für Kinder über drei Jahre beschafft.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!