Wedemark
Dienstag, 01.06.2021 - 09:54 Uhr

Eisiger Sommer in Mellendorf

Katja Bögelsack mit Trainingsgruppe.Aufn.:

WEDEMARK

Dank der unermüdlichen Arbeit ihres Vorstands dürfen die Eiskunstläuferinnen des ESC Wedemark Scorpions e.V. nach sechs Monaten Lockdown wieder auf dem Eis trainieren. Vorausgegangen war ein wochenlanges Erarbeiten und Abstimmen von Sport- und Hygienekonzepten mit dem Gesundheitsamt der Region Hannover und die Beantragung von Fördergelder beim Landessportbund. Seit dem 3. Mai 2021, findet nun wieder das Eistraining in der Hus de Groot Eisarena unter strengen Verhaltensregeln statt.

 

"Es war eine riesen Freude zu sehen, wie glücklich die Mädchen sind, endlich wieder ihre heimische Eisbahn in Mellendorf erobern zu können", berichtete Cheftrainerin Katja Bögelsack. Erstmals erlebt damit auch Bögelsack die gefrorene Eisfläche in Mellendorf im Sommer. Denn normalerweise ist zu dieser Zeit das Eis längst abgetaut und der Verein muss Eiszeiten in Bad Sachsa, Braunlage, Hamburg, Willingen und sogar in Berlin anmieten.

 

Während des sechsmonatigen Lockdowns, hielt sich die Eiskunstlaufsparte zwar mit Online-Training fit, doch dies kann die Kufen unter den Füßen auf Dauer nicht ersetzen. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern durften auch die Leistungssportler des Vereins nicht auf dem Eis trainieren. Nun aber haben alle Eiskunstläuferinnen des ESC die außergewöhnliche Möglichkeit, von Mai bis Juli die verlorene Zeit wieder aufzuholen und gut vorbereitet in die kommende Wettkampfsaison zu starten.

 

Wer im Alter zwischen 4 bis 6 Jahren ist und Lust hat das Eiskunstlaufen zu erlernen, kann sich gern bei Katja Bögelsack unter der Rufnummer  0157/38499892 oder per Mail an Opens window for sending emailkatja.boegelsack(at)esc-wedemark-scorpions.de zu einer Probestunde melden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!