VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Dienstag, 01.06.2021 - 16:06 Uhr

Das Richard-Brandt-Heimatmuseum Wedemark ist wieder geöffnet

Dauerausstellung jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr besuchbar

BISSENDORF

Nach der Corona-Zwangspause öffnet das Museum in Bissendorf, Gottfried-August-Bürger-Straße 3, wieder.

 

In der Dauerausstellung im Dachgeschoss des ehemaligen Amtskruges sind Darstellungen des Arbeitslebens der Landbevölkerung ab dem 18. Jahrhundert zu sehen: Die Verarbeitung von Flachs zu Leinen, Handwerkstätigkeiten und Bienenzucht. Auch wird der Alltag einer Dorfschule zu früherer Zeit gezeigt.

 

Außerdem wird an Persönlichkeiten mit besonderem Bezug zu der Wedemark erinnert: Den Dichter und Schriftsteller Gottfried-August-Bürger, den Maler und Kupferstecher Georg Heinrich Busse und den Cartoonisten Uli Stein.

 

Auch Künstler der Gegenwart, wie die Rockband Scorpions, der Sänger Heinz Rudolf Kunze und die Opernsängerin Helen Donath bereichern die Ausstellung mit persönlichen Gegenständen.

 

Zwei Touchsceens, auf denen eine Vielzahl von Interviews mit Menschen aus der Wedemark und von Informationen zur Geschichte der Gemeinde zu sehen und zu hören sind, stehen Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.

 

Einige Corona-bedingte Einschränkungen müssen beachtet werden. Es dürfen sich nur fünf Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Museum aufhalten und es sind medizinische Masken zu tragen. Zutritt haben nach der derzeit geltenden Verordnung des Landes Niedersachsen nur Personen, die einen tagesaktuellen negativen Testnachweis, eine Bescheinigung über eine vollständige Impfung oder eine Bescheinigung über eine Genesung von einer Corona-Infektion vorweisen können.