Region Hannover
Montag, 31.05.2021 - 15:42 Uhr

Kultusminister Grant Hendrik Tonne zeichnet 34 Schulen mit Gütesiegel aus

REGION

Die einen vermitteln in der Schülerfirma einen Vorgeschmack auf das reale Geschäftsleben. Die nächsten geben den Jugendlichen beim Werkstattunterricht Einblick in verschiedene Berufsfelder. Bei anderen spielt die Vermittlung sozialer Kompetenzen eine besondere Rolle im Unterricht: 34 Schulen aus der Region Hannover sind am Montag, 31. Mai 2021, mit dem Siegel "Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" ausgezeichnet worden.

 

Grant Hendrik Tonne, Niedersächsischer Kultusminister, und Ulf-Birger Franz, Bildungsdezernent der Region Hannover, ehrten in einer virtuellen Feierstunde die ausgezeichneten Schulen. Schirmherr des Gütesiegels ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Träger des Netzwerks „Berufswahl Siegel Niedersachsen“ sind die Handwerkskammer Hannover, das Niedersächsische Landesamt für Schule und Bildung Hannover, die Agentur für Arbeit Hannover, die Region Hannover, die Landeshauptstadt Hannover sowie die Industrie- und Handelskammer Hannover. Die 34 Schulen können sich nun für drei Jahre - bis 2023 - mit dem Siegel schmücken. Nach Ablauf dieser Zeit müssen sie erneut ein Audit durchlaufen.

 

Ziel des Netzwerkes ist es, Schulen hervorzuheben und zu bestärken, die sich in der Berufsorientierung und für den Übergang ins Berufsleben engagieren und ihren Schülerinnen und Schülern auf diese Weise den Start in die Arbeitswelt erleichtern. Das Siegel wird seit 2002 alle drei Jahre vergeben. Bewerben können sich allgemeinbildendende Schulen der Sekundarstufen I und II. Wer dabei sein will, muss ein fächerübergreifendes Konzept vorlegen und ein Audit durchlaufen. In diesem Jahr hatten sich 37 Schulen um das begehrte Siegel beworben.

 

Neben der eigentlichen Auszeichnung haben in diesem Jahr drei Schulen Sonderpreise erhalten: Die Unternehmen Clarios und Hanebutt GmbH haben dafür jeweils 3.000 Euro gespendet, von denen je 2.000 Euro an die IGS Stöcken, die Peter-Ustinov-Schule und die Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule gehen.

 

Gütesiegel-Schulen 2021-2023

Gymnasien

Erich Kästner Gymnasium, Laatzen

Gymnasium Schillerschule, Hannover

Hannah-Ahrendt-Gymnasium, Barsinghausen

Kurt-Schwitters-Gymnasium, Hannover

Integrierte Gesamtschulen

IGS Badenstedt

IGS Garbsen

Leonore-Goldschmidt-Schule (IGS Hannover-Mühlenberg)

IGS Langenhagen

IGS Lehrte

IGS Linden, Hannover

IGS List

IGS Roderbruch, Hannover

IGS Stöcken

IGS Vahrenheide-Sahlkamp, Hannover

IGS Wedemark

 

Kooperative Gesamtschulen

Albert-Einstein-Schule (KGS Laatzen)

Goetheschule (KGS Barsinghausen)

KGS Neustadt

KGS Sehnde

 

Haupt- und Realschulen / Oberschulen

Erich Kästner Oberschule, Laatzen

Gerhart-Hauptmann-Realschule, Hannover

Lisa-Tetzner-Schule, Barsinghausen

Ludwig-Windthorst-Schule, Hannover

Oberschule Berenbostel

Oberschule Garbsen im Schulzentrum I, Garbsen

Otto-Hahn-Schule, Wunstorf

Peter-Ustinov-Schule, Hannover

Realschule Lehrte

Robert-Koch-Schule, Langenhagen

Südstadtschule, Hannover

Werner-von-Siemens-Schule, Hannover

 

Förderschulen

Gutzmannschule, Langenhagen

Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, Hannover

Wilhelm-Schade-Schule, Hannover

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!