Sehnde
Freitag, 28.05.2021 - 10:07 Uhr

Zweiter Unfall innerhalb von zwei Tagen an selber Stelle in Evern

Aufn.:

EVERN

Der 31-jährige Fahrer eines Elektropostautos befuhr am gestrigen Donnerstag, 27. Mai 2021, gegen 15:50 Uhr die Jägerstraße im Sehnder Ortsteil Evern und wollte nach rechts in die Rethmarsche Straße einbiegen. Hierbei übersah dieser nach Angaben der Polizei eine auf dem Radweg befindliche, von rechts kommende, Pedelec-Fahrerin.

 

Die 56-Jährige prallte nach Angaben der Polizei zunächst gegen das Fahrzeug, schlug dann mit dem Kopf auf der Motorhaube auf und stürzte schließlich neben dem Fahrzeug auf die Straße.

 

Zeugen des Unfalls gaben gegenüber der Polizei an, dass das Postauto zunächst an der Einmündung zum Stehen kam, dann jedoch anfuhr und mit der Radfahrerin kollidierte. Durch den Aufprall wurde die Radfahrerin sowohl am Kopf als auch im Beckenbereich verletzt, weshalb diese mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus transportiert wurde. Am Fahrzeug wie auch am Pedelec entstanden Sachschäden.

 

Bereits einen Tag war es im dortigen Bereich ebenfalls zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person gekommen. Obwohl es nun an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu Verkehrsunfällen mit verletzten Personen kam, "ist die Örtlichkeit nicht als Unfallschwerpunkt zu bewerten", wie die Polizei mitteilt. Eine Auswertung ergibt, dass sich in der Vergangenheit lediglich zwei weitere Verkehrsunfällen mit leichtverletzten Personen (ebenfalls Radfahrer) ereigneten. Diese haben in 2011 und 2019 stattgefunden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!