Lehrte
Donnerstag, 27.05.2021 - 10:03 Uhr

DFB-Stützpunkt ist jetzt offiziell am Hohnhorstweg

Talentförderung / FC Lehrte schließt Kooperation mit dem DFB

Kiriakos Aslanidis, DFB-Verantwortlicher für die Umsetzung des Talentförderprogramms in Süd-Ost-Niedersachsen (links), überreicht dem Vorsitzenden des FC Lehrte, Marcus Bartscht, das Schild.Aufn.:

LEHRTE

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seine Talentförderung auf das Gelände des FC Lehrte verlegt. Und das ganz offiziell - das entsprechende Schild weist es in großen Lettern aus: "Talentförderung DFB-Stützpunkt".

 

Eingefädelt hat es der einstige Bürgermeisterkandidat Björn Rust, dessen Sohn Lenny zum DFB-Stützpunkt-Kader gehört. Er hatte den DFB-Verantwortlichen den Hinweis gegeben, sich die Trainingsbedingungen beim FC Lehrte und den neuen Kunstrasenplatz einmal genau anzusehen.

 

Nach einer ersten Besichtigung ging es dann auch ganz fix. Der Vertrag zwischen dem FC Lehrte und dem DFB wurde geschlossen, die ersten Trainingseinheiten (immer montags ab 17.30 Uhr) mit Kickertalenten aus der Region haben bereits stattgefunden, und jetzt kam es zur offiziellen Übergabe des DFB-Stützpunkt-Schildes. Kiriakos Aslanidis, DFB-Verantwortlicher für die Umsetzung des Talentförderprogramms in Süd-Ost-Niedersachsen, machte die Sache perfekt und reiste zur Übergabe an Marcus Bartscht, Vorsitzender des FC Lehrte, an. "Die Bedingungen hier sind optimal", sagte er. Derzeit trainieren die Jahrgänge 2008 und 2009 in Lehrte. Vor den Sommerferien kommt noch der Jahrgang 2010 dazu.

 

Für den FC Lehrte ist die Zusammenarbeit Teil eines Jugendförder-Konzepts, das ergänzend zum Breitensport im Verein gesondert leistungsorientierte Nachwuchsspieler zum Hohnhorstweg führen soll. "Eltern junger Talente sollen sehen, dass auf dem Weg zum Profiklub der FC Lehrte kluge Zwischenstation ist", sagt Marcus Bartscht.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!