Uetze
Mittwoch, 19.05.2021 - 10:12 Uhr

Silvesterböller in der Nacht gezündet: Vierköpfige Gruppe flüchtet vor der Polizei

Aufn.:

UETZE

Nachdem ein Anwohner der Nordmannstraße in Uetze die Polizei am heutigen Mittwoch, 19. Mai 2021, gegen Mitternacht über eine Gruppe Heranwachsender informiert hatte, die vermutlich Silvesterböller gezündet hatten, konnte durch die Polizei lediglich ein 25-jähriger Uetzer in der Nordmannstraße angehalten und kontrolliert werden.

 

"Nachdem bei ihm jedoch keine Böller und in der Nähe auch keine gezündeten Überreste gefunden werden konnten, wurde er zunächst entlassen", teilt eine Polizeisprecherin mit.

 

Zu einem späteren Zeitpunkt gegen 1:20 Uhr wurde derselbe 25-Jährige erneut in Begleitung von drei weiteren Personen im Bereich der Dollberger Straße festgestellt. Die Gruppe sei bei Erblicken der Polizeibeamtengeflüchtet, der bereits bekannte 25-Jährige sei schließlich auf einem Spielplatz in der Struckmanns Wiese erneut angetroffen worden, wie die Polizeisprecherin mitteilt.

 

Er muss sich nun wegen Verstoßes gegen die Niedersächsische Corona-Verordnung verantworten.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!