Sehnde
Montag, 17.05.2021 - 11:04 Uhr

SoVD informierte über den Armutsschatten in Sehnde

Auch Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse (Mitte) besuchte die Aktion des SoVD.Aufn.: SoVD

SEHNDE

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) nimmt die Bekämpfung von Armut ins Visier, mit seiner niedersachsenweiten Kampagne "Wie groß ist dein Armutsschatten?" Nach der Station in Burgdorf präsentierte sich der Sozialverband in Sehnde am 15. Mai 2021.

 

Die lebensgroßen Figuren - zentraler Bestandteil der Kampagne - spiegeln die vier Biographien wider, die am häufigsten in den Schatten der Gesellschaft gedrängt werden und eine Chancengleichheit ausschließt. Auch die Bodenzeitung, fand Beachtung und es gelang damit, sich mit interessierten Menschen ins Gespräch zu bringen, um zu erfahren, ob eine persönliche Identifizierung zutrifft.

 

"Armutsgefährdung ist in unserer Mitte angekommen und die Politik ist aufgefordert, nicht wegzugucken. Unsere Gesellschaft muss für dieses Thema sensibilisiert werden und darf nicht weggucken", so Ilona Picker, Kreisfrauensprecherin SoVD-Kreisverband Burgdorf.

 

Örtliche Persönlichkeiten besuchten den Stand am Marktplatz. Angeregte Gespräche wurden mit dem Sehnder Bürgermeister Olaf Kruse der Gleichstellungsbeauftragten Jennifer Glandorf, dem SoVD-Mitglied und SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Silke Lesemann und der großen Resonanz nicht nur von SoVD-Mitgliedern geführt.

 

Weitere Informationen zu der Kampagne gibt es unter Opens external link in new windowwww.armutsschatten.de.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  328 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  377 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.