VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Dienstag, 04.05.2021 - 16:06 Uhr

Arpker Start-Up-Landwirt schafft auf kleiner Fläche eine große Vielfalt

Große Vielfalt auf kleiner Fläche: Das Schnittblumenfeld in der Straße "Am Alten Friedhof" dient zugleich als Lebensraum für viele nützliche Insekten.Aufn.:

ARPKE

Nachdem der elterliche Bauernhof bereits vor 15 Jahren aufgegeben wurde, hat sich der Arpker Steffen Aselmann dazu entschlossen, den Betrieb wieder neu zu beleben.

 

Auf einer Fläche hinter dem Hof hält er Legehennen und Masthähnchen in mobilen Ställen. Täglich bewegt er die Tiere auf einen frischen Weideabschnitt. Auf den Einsatz von Antibiotika kann bei dieser Haltungsweise völlig verzichtet werden. Beim Futter setzt Aselmann auf eine Mischung aus regionalen Komponenten ohne Gentechnik. "Das Wohl der Tiere steht für uns im Mittelpunkt", erklärt der gelernte Landwirt, "und zugleich erreichen wir auf diese Weise eine besondere Qualität".

 

Am Rand der Hühnerweide entsteht gerade ein kleines Blumenfeld zum Selbstschneiden. Schon jetzt blühen hier frische Tulpen, zur Freude zahlreicher Spaziergänger. Auf der anderen Straßenseite hat Aselmann Gemüsebeete angelegt. Hier baut er in Handarbeit fast 30 verschiedene Gemüsekulturen für die Direktvermarkung an. So entsteht auf kleiner Fläche eine erstaunliche Vielfalt.

 

"Wir begreifen unseren Hof als Ökosystem, in dem Bodenorganismen und Pflanzen, Nutztiere und Menschen ihren Platz haben und einander ergänzen", erklärt Aselmann.

 

Alle Produkte werden direkt ab Hof vermarktet. Steffen Aselmann schätzt den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Er möchte dazu beitragen, dass die Verbraucher wieder sehen und erleben können, wo ihre Lebensmittel herkommen: "Was gibt es Schöneres als die Hühner auf der Weide scharren zu sehen, deren Eier wir essen". Während die Eier täglich frisch am Hoftor verkauft werden, gibt es Aselmanns Weide-Hähnchen nur auf Bestellung. Zum 20. Mai sind noch einige Hähnchen verfügbar.

 

Weitere Schlachttermine und ein Bestellformular finden Interessierte auf der Website des Hofes unter Opens external link in new windowwww.aselmanns-weide.de.