VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 02.05.2021 - 12:39 Uhr

Polizei stoppt fünf berauschte oder betrunkene Verkehrsteilnehmer

Aufn.:

Insgesamt fünf betrunkene oder berauschte Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am gestrigen Sonnabend, 1. Mai 2021, und heutigen Sonntag, 2. Mai, in Burgdorf und Uetze gestoppt.

BURGDORF/UETZE

Am gestrigen Sonnabend um 7:43 Uhr stoppen die Polizeibeamten im Siedlerweg in Sorgensen einen 60-jährigen Burgdorfer in seinem VW Golf im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Sie stellten bei dem Fahrer Atemalkohol fest. Ein freiwilliger Test ergab vor Ort 1,23 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines.

 

Um 12:10 Uhr fiel einer Streifenbesatzung in der Gifhorner Straße in Uetze der 50-jährige Fahrer eines Pedelec auf. Im Rahmen der zunächst allgemeinen Verkehrskontrolle wurde nach Angaben der Polizei Alkoholeinfluss deutlich. Der freiwillige Test ergab 1,98 Promille. Es folgte die erforderliche Blutentnahme.

 

Ein 42-jähriger Fahrzeugführer eines Audi aus Obernkirchen fiel gegen 17 Uhr nachfahrenden Zeugen auf der B3 bei Schillerslage aufgrund des merkwürdigen Geruches aus dem Fahrzeug - vermeintlich Cannabis - auf. Die eingesetzten Beamten führten bei der folgenden Kontrolle einen Schnelltest mit positivem Ergebnis für THC-Beeinflussung durch. Außerdem wurde ein Joint bei dem Betroffenen aufgefunden. Eine Blutentnahme erfolgte auch hier.

 

Um 18:50 Uhr wurde in der Scharlemannstraße in Burgdorf ein 18-jähriger Burgdorfer auf seinem E-Scooter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Schnelltest ergab einen positiven Befund auf den Einfluss von THC, was nach Angaben der Polizei "im Übrigen auch eingeräumt wurde". Eine Blutprobe schloss sich dem an.

 

Ein 24-jähriger aus Gifhorn fiel am heutigen Sonntag gegen 1:30 Uhr in der Siedlung Dahrenhorst in Uetze aufgrund seiner unsicheren Fahrweise mit seinem VW Golf auf. "Bereits beim Ansprechen schlug den Beamten deutlicher Atemalkoholgeruch entgegen", teilt ein Polizeisprecher mit. Einen Vortest auf freiwilliger Basis verweigerte der Mann jedoch. Hinzu kamen weitere Ausfallerscheinungen, so dass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Neben dem Führerschein musste ihm vorübergehend, aus gefahrenabwehrenden Gründen, der Fahrzeugschlüssel abgenommen werden.