VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Mittwoch, 21.04.2021 - 16:01 Uhr

Gedenkstätte Ahlem: Online-Vortrag am 25. April

Julian Feldmanns Interview mit einem NS-Verbrecher: "Keine Strafe, keine Reue?"

REGION

Im April 1944 ermordete die Waffen-SS im französischen Ascq 86 unschuldige Menschen. Als die strafrechtliche Verfolgung von NS-Verbrechen neu aufgerollt wurde, geriet auch der ehemalige SS-Unteroffizier Karl M. in den Fokus der Ermittlung. Das Verfahren gegen ihn wurde allerdings eingestellt, weil in Frankreich bereits ein Urteil gegen den einstigen SS-Mann vorlag. Mord verjährt nicht, ein solches Urteil aber schon: Karl M. muss sich daher nicht mehr für die Beilhilfe zum Mord verantworten und wird in der Neonaziszene als "Zeitzeuge" und Held verehrt.

 

Auf Einladung der Gedenkstätte Ahlem spricht der Journalist Julian Feldmann am Sonntag, 25. April 2021, ab 15 Uhr darüber, wie er den Altnazi Karl M. Ende 2018 für das ARD-Magazin Panorama interviewte und dadurch zur Zielscheibe von Anfeindungen aus der rechtsextremen Szene wurde. Dies gipfelte in einer Demonstration der NPD in Hannover gegen den NDR-Reporter. Der Vortrag findet aufgrund der aktuellen Situation via Webex statt. Im Anschluss ist ein Gespräch mit Julian Feldmann möglich. Interessierte können den Online-Vortrag ab 14.50 Uhr über Opens external link in new windowdiesen Link verfolgen.

 

Julian Feldmann ist Journalist und arbeitet für das NDR Fernsehen in Hamburg. Dort befasst er sich mit den Themen Innere Sicherheit, Rechtsextremismus und Terrorismus.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!