VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Montag, 12.04.2021 - 14:29 Uhr

Schwerverletzter Chihuahua wird von Feuerwehr in die Tierärztliche Hochschule gebracht

Aufn.:

Zu einem Tierrettungseinsatz sind die Ortsfeuerwehren aus Burgdorf und Hülptingsen am gestrigen Sonntag, 11. April 2021, kurz nach 14 Uhr gerufen worden. Der Rettungsleitstelle war über den Notruf 112 ein schwerverletzter Hund in der Straße Am kalten Lehm gemeldet worden. Sie alarmierte daraufhin die beiden Ortsfeuerwehren.

BURGDORF

Nach Angaben der Polizei waren zwei Frauen mit ihren Hunden in der Straße Am kalten Lehm in der Burgdorfer Südstadt unterwegs, als der Entlebucher Sennenhund der einen Frau auf den Chihuahua der anderen losging. Der Chihuahua wurde von dem größeren Hund gebissen und dadurch schwer verletzt.

 

Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann, der auch den Einsatz leitete, brachte das verletzte Tier zunächst zu einer Tierärztin in Burgdorf, die ihn sofort an die Tierärztliche Hochschule (TiHo) in Hannover verwies, da der Hund so schwere Verletzungen davon getragen hatte, so dass eine Operation notwendig sei. Der Hund wurde daraufhin schnellstens mit einem Feuerwehrfahrzeug in die TiHo gebracht.

 

Für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz nach rund 80 Minuten beendet. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Burgdorf mit sieben Einsatzkräften und drei Fahrzeugen sowie die Ortsfeuerwehr Hülptingsen mit einem Fahrzeug und fünf Einsatzkräften

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!