Uetze
Freitag, 26.03.2021 - 11:58 Uhr

"Ausbildung in Uetze - Unternehmen treffen Jugendliche"

Betriebe auf der Suche nach passenden Azubis

UETZE

Die vergangenen zwei Tage haben Uetzer Betriebe genutzt und Schülern der Aurelia-Wald-Gesamtschule verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen vorgestellt. Per Videokonferenz fanden insgesamt 16 Gesprächsrunden mit 11 Betrieben und 120 Schülern des 9. Jahrgangs statt. Viele Unternehmensvertreter brachten auch Azubis mit.

 

"Patienten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, sie zufriedenzustellen und so eine Wertschätzung für die geleistete Arbeit zu erfahren - das sind auf jeden Fall gute Gründe, warum wir diesen Beruf lernen”, sagten beispielsweise Diana Pies und Laura Bannier, Auszubildende zur Pflegefachfrau in der Sozialstation JWK GmbH. Bei der Gemeinde Uetze wird "Azubi-Zusammenhalt” großgeschrieben:"Wir haben eine WhatsApp-Gruppe und einen Lernkreis, wodurch wir uns gegenseitig unterstützen können", erklärt Sabine Schultz, Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten. Es wird deutlich: Dank der Initiative der teilnehmenden Azubis und Personalverantwortlichen bekamen die Schüler Infos direkt aus erster Hand, konnten Fragen stellen und erste Kontakte knüpfen.

 

Viele Betriebe sind aktuell noch auf der Suche nach passenden Azubis und bieten Praktika an.

 

Jan Schwenke, Mitinhaber der Christof Wegner Güterkraftverkehr GmbH, erklärte, worauf es bei ihnen ankommt:"Wir sind auf der Suche nach jungen Leuten, die richtig Gas geben und viel in Bewegung bringen sowie Verantwortung übernehmen wollen." Bei Remondis informierte Niederlassungsleiter Dr.-Ing. Boris Breitenstein aus Dedenhausen über die Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft: "Das sind die Experten fürs Gefährliche - denn wir entsorgen und recyceln umweltgerecht gefährliche Sonderabfälle. Besonders spannend bei der Köttermann GmbH: Ein Film, bei dem Azubis bei ihrer Arbeit interviewt wurden, unter anderem mit der Frage, warum sie sich für eine Ausbildung bei Köttermann entschieden haben. Die Antworten: Wegen dem familiären Betriebsklima, der großartigen Unterstützung während der Ausbildung und den möglichen Aufstiegsperspektiven danach.

 

Außerdem mit von der Partie: Die Avista Oil Deutschland GmbH, die Wilhelm Cramer GmbH, das Klinikum Wahrendorff, die Polizei Burgdorf, das Finanzamt Burgdorf und die Bundeswehr.

 

Die Veranstaltung war Teil der Berufsorientierungswoche der AWG Uetze. Organisiert und durchgeführt wurde sie in Kooperation mit der KAUSA-Servicestelle Region Hannover/Ausbildung im Verbund pro regio e.V..

 

Wer Interesse an einem Praktikum oder einer Ausbildung in einem der genannten Betriebe hat, kann sich an Cornelia Manfrass per Mail an Opens window for sending emailc.manfrass(at)proregioev.de oder unter Telefon 05173-92590-14 wenden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!