VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Mittwoch, 24.03.2021 - 13:22 Uhr

"Ich empfehle ein FSJ unbedingt weiter"

Hinrich Gudehus blickt auf sein Freiwilliges Soziales Jahr in der kommunalen Schulsozialarbeit

Hinrich Gudehus hat ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Kommunalen Schulsozialarbeit geleistet.Aufn.: Gemeinde Wedemark

MELLENDORF

Eine besondere Zeit liegt hinter FSJler Hinrich Gudehus vom Team der Kommunalen Schulsozialarbeit der Gemeinde Wedemark. Der 20-jährige Mellendorfer absolvierte dort nach seinem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ).

 

Es war für mich eine gute Möglichkeit, nicht sofort von der Schule in die Universität zu wechseln, sprich vom Lernen ins Lernen, sondern für ein Jahr etwas Anderes zu machen und einen Einblick ins Arbeitsleben zu bekommen. Sowie sich selbst noch einmal zu orientieren", begründet Hinrich Gudehus seine Entscheidung für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport. Interessant sei besonders gewesen, das bei der Kommunalen Schulsozialarbeit anzutreten: Das FSJ ermöglicht Einblicke in die Schulsozialarbeit und die offenen Tür Arbeit im Rahmen von Schule mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 bis 18 Jahren. Die Mitgestaltung und Betreuung in Freispielphasen ist nur ein Teil der vielseitigen Tätigkeiten.

 

Für Gudehus hat sich das FSJ gelohnt: "Ich habe meine Organisation im selbständigen Arbeiten verändert. Die Arbeit und der Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern hat mich in den Bereichen Empathie, Sensibilität, Kommunikation und Verständnis weiterentwickelt. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, mit den Schülerinnen und Schülern eigene kleine Projekt umzusetzen und im Gegenzug so viel positives Feedback von den Kindern zu bekommen."

 

Er empfehle ein FSJ bei der Schulsozialarbeit unbedingt weiter. Für künftige Nachfolgende hat der junge Mann eine klare Botschaft: "Ich habe mich immer gut unterstützt gefühlt. Zum einen durch das Team der Kommunalen Schulsozialarbeit, sowie durch den Träger ASC Göttingen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mich weiterentwickelt und ich würde es immer wieder tun. Die Kontakte mit den anderen FSJlern in den Seminaren, waren immer hilfreich und amüsant. Meinem Nachfolger oder meiner Nachfolgerin, wünsche ich gutes Gelingen in einem Jahr voller neuer Eindrücke."

 

Die Stelle des FSJler in der Kommunalen Schulsozialarbeit wird ab dem 1. September 2021 neu besetzt. Bewerben können sich interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren. Für weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen des FSJs im Sport oder zur Abgabe der Bewerbungsunterlagen, können sich Interessierte an die Kommunale Schulsozialarbeit wenden, entweder per Mail an Opens window for sending emailschulsozialarbeit(at)wedemark.de oder telefonisch unter der Nummer 05130/581412.