VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Dienstag, 23.03.2021 - 17:49 Uhr

Kita "Schatzkiste" Hämelerwald soll 50 zusätzliche Kindergartenplätze erhalten

Partnerschaftliche Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut werden

Aufn.:

HäMELERWALD

Die Kita-Bedarfsplanung 2020/2021 der Stadt Lehrte sieht im Planungszeitraum einen großen Bedarf an Betreuungsplätzen im Lehrter Stadtgebiet vor. Für den Teilbereich Hämelerwald/Sievershausen ist der Bedarf an zwei zusätzlichen Kindergartengruppen (50 Plätze über 3 Jahre) ausgewiesen.

 

Am 1. Februar 2021 hat der Kirchenkreis Burgdorf die Trägerschaft der Kindertagesstätte "Schatzkiste" in Hämelerwald von der örtlichen Kirchengemeinde übernommen. Bereits im Vorfeld des Trägerwechsels wurden zwischen der Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis Überlegungen angestellt, wie die Einrichtung langfristig gut aufgestellt werden kann. Nach Abschluss einer Machbarkeitsstudie haben der Kirchenkreis Burgdorf und die Kirchengemeinde Hämelerwald der Stadt Lehrte das Angebot unterbreitet, die bestehende Kindertagesstätte "Schatzkiste" um zwei Kindergartengruppen zu erweitern und die Einrichtung um ein rund 200 Quadratmeter großes Familienzentrum zu ergänzen, das in enger Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte seine Arbeit aufnimmt.

 

Dieses Angebot hat die Stadtverwaltung den politischen Gremien nunmehr zur Beratung vorgelegt. Den Auftakt macht bereits am 25. März der Ortsrat Hämelerwald, die abschließende Entscheidung soll am 28. April im Rat der Stadt Lehrte fallen. Die Stadtverwaltung begrüßt die Planungen ausdrücklich und werde die Gespräche über die finanziellen Rahmenbedingungen und die weiteren Vorteile des Angebotes zeitnah nach Beschlussfassung durch den Rat aufnehmen, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

 

Für die Kindertagesstätte "Schatzkiste" wäre es nicht die erste Erweiterung, bereits im Rahmen des Krippenausbauprogramms der Stadt Lehrte wurde die im April 1972 eröffnete Kindertagesstätte um zwei Krippengruppen erweitert und besteht seit Januar 2012 aus drei Gruppen mit insgesamt 55 Plätzen (30 Plätze unter 3 Jahren und 25 Plätze über 3 Jahren).