VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Mittwoch, 17.03.2021 - 10:43 Uhr

Offener Austausch zu energetischen Gebäudesanierungen

BISSENDORF

Der Öffentlichkeitsdialog zum Quartierskonzept "Grüner Faden für Bissendorf" geht in die nächste Runde: Die zweite digitale Veranstaltung der Beteiligungsreihe der Klimaschutzagentur Region Hannover und der Gemeinde Wedemark dreht sich um die Themen "Energieeffizienz, Gebäudesanierung und Heizsysteme".

 

Am Dienstag, 23. März, von 18.30 bis 20.00 Uhr sind alle interessierten Wedemärkerinnen und Wedemärker eingeladen, sich über die Vorteile ganzheitlicher Gebäudesanierungen zu informieren und gemeinsam zu diskutieren, wie Hausbesitzende aktiv werden können. Zunächst gibt es eine kurze inhaltliche Einführung des Projekt-Teams zum energetischen Quartierskonzept in Bissendorf. Anschließend wird diskutiert, was zur Energieeffizienz im Bereich Gebäudesanierung und Heizsysteme gehört und welche Maßnahmen sich ökologisch und finanziell lohnen. Dabei gibt es jederzeit die Möglichkeit, in einem offenen Austausch eigene Ideen, Vorstellungen oder Fragen zu besprechen.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und läuft über die Plattform Zoom. Zugangsdaten stehen auf Opens external link in new windowwww.wirimklimalog.de zur Verfügung. Auf Wunsch gibt es dort die Beiträge zum Download nach der Veranstaltung. Für Fragen steht Irina Reeker von der Klimaschutzagentur unter der Rufnummer 0511/220022-79 zur Verfügung.

 

Hintergrund zur Veranstaltungsreihe: Mit einer digitalen Veranstaltungsreihe wollen die Gemeinde Wedemark und die Klimaschutzagentur Region Hannover in den Öffentlichkeitsdialog zum Quartierskonzept "Grüner Faden für Bissendorf" einsteigen. Monatlich werden über die neue Beteiligungs- und Dialogplattform www.wirimklimalog.de Infoabende zu den unterschiedlichsten Klimaschutzthemen mit der anschließenden Möglichkeit zum offenen Austausch angeboten. Neben fachlichem Input sollen beste Beispiele aus der Wedemark präsentiert werden und Wedemärker Akteure stellen ihre Angebote zur Energiewende vor.