Burgwedel
Montag, 08.03.2021 - 10:45 Uhr

Vermutlich Jugendliche: Vandalismus in Großburgwedel und Kleinburgwedel

Aufn.:

In der Nacht zum gestrigen Sonntag, 7. März 2021 ist es in Großburgwedel und Kleinburgwedel zu mehreren Vandalismusschäden gekommen. Vermutlich stecken zwei mutmaßlich männliche Jugendlichen, die um 23 Uhr am Sonnabend beobachtet wurden, hinter den taten. Die Polizei sucht weitere Zeugen und Hinweise auf die Täter.

GROßBURGWEDEL/KLEINBURGWEDEL

Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Kleinburgwedeler Straße, am Ortsausgang in Richtung Kleinburgwedel, von einer Baustelle ein dort demontiert liegendes Verkehrszeichen mit Pfosten entfernt und über eine Mauer in einen naheliegenden Garten geworfen.

 

An der Großburgwedeler Straße in Kleinburgwedel zerrissen unbekannte Täter das Textilgewebeband eines Stabmattenzaunes über mehrere Meter und zogen es heraus. Nach Angaben der Polizei wurde zudem in der Nähe der Heckscheibenwischer eines auf einem frei zugänglichen Wohngrundstück abgestellten VW Golf abgebrochen.

 

Weiterhin wurde in unmittelbarer Nähe eine Papiermülltonne über die Straße geschoben und teilweise entleert. "In diesem Zusammenhang wurden von Anwohnern gegen 23 Uhr die hierdurch verursachten Geräusche sowie die Stimmen von zumindest zwei mutmaßlich männlichen Jugendlichen wahrgenommen", wie die Polizei mitteilt.

 

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter Opens external link in new windowwww.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!