VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Sonnabend, 06.03.2021 - 14:57 Uhr

Bevölkerungsstatistik: Tausend neue Einwohnerinnen und Einwohner

Zahlen für das vierte Quartal 2020 zeigen für die Region leichten Aufwärtstrend

Aufn.:

REGION

Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner in der Region Hannover ist gegenüber dem Stichtag 30. September 2020 in der Summe wieder angewachsen. Während das Umland mit einem Gesamtzuwachs von 54 Personen stagniert, ist die Bevölkerungszahl in der Landeshauptstadt Hannover um 960 gestiegen.

 

Insgesamt verzeichnet die Region Hannover einen Bevölkerungszuwachs von 1.014 Personen am Hauptwohnsitz. Mit 1.177.231 Personen (3. Quartal 2020: 1.176.217) und 23.403 Personen mit alleinigem Nebenwohnsitz (23.804) liegt die Zahl der wohnberechtigten Bevölkerung weiterhin knapp über der Marke von 1,2 Mio. Menschen.

 

Acht Städte und Gemeinden melden im Vergleich zum vorherigen Quartal einen Bevölkerungsrückgang. Den stärksten absoluten Rückgang im Umland verzeichnet die Stadt Garbsen (-158), die im dritten Quartal 2020 noch den stärksten Bevölkerungszuwachs aller Städte und Gemeinden in der Region Hannover verbuchen konnte. Ihr folgt Seelze mit einem Rückgang um 104 Personen am Hauptwohnsitz im vierten Quartal.

 

In elf Städten und Gemeinden ist die Bevölkerungszahl im vierten Quartal angestiegen. Den stärksten Zuwachs absolut hat neben Hannover im Umland die Stadt Langenhagen verbuchen können (+104). Mit 0,35 Prozent Zuwachs punktet Sehnde relativ am stärksten.

 

Wie im vorherigen Quartal weist wieder eine Kommune eine unveränderte Bevölkerungszahl am Hauptwohnsitz auf. Dieses Quartal ist es die Stadt Lehrte, die damit oberhalb der Marke von 45.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bleibt und knapp hinter Neustadt a. Rbge. ihre Position als viertgrößte Stadt der Region Hannover festigt. Nahezu unverändert sind indes die Bevölkerungszahlen auch in zwei anderen Kommunen geblieben: Pattensen und Wennigsen (Deister).

 

Hinweis: Grundlage der Bevölkerungsstatistik der Region Hannover sind die Auskünfte aus den Einwohnermelderegistern der Städte und Gemeinden, punktuell ergänzt um die eigenständig erstellten Zahlen der Landeshauptstadt Hannover. Der vollständige Inhalt der "Statistischen Kurzinformationen 02/2021" kann im Internet unter www.hannover.de wie auch unter diesem Text eingesehen werden. Die gegenwärtig verfügbaren Daten umfassen die bis zum 30. September 2020 verarbeiteten melderechtlichen Informationen nach dem für den KOSIS-Verbund erstellten Abzugsmuster. Grundlage der Bevölkerungsstatistik der Region Hannover sind die Auskünfte aus den Einwohnermelderegistern der Städte und Gemeinden. Die gegenwärtig verfüg­baren Daten umfassen die bis zum 31. Dezember 2020 verarbeiteten melderechtlichen Infor­mationen nach dem für den KOSIS-Verbund erstellten Abzugsmuster. Die Region Hannover bereitet daraus die Daten für die 20 Städte und Gemeinden des Umlands selbst auf und ergänzt diese punktuell um die eigenständig erstellte Bevölkerungs­statistik der Landeshauptstadt Hannover. Für die Landeshauptstadt Hannover liegen abweichend zum Umland Daten zum Stichtag 30. November 2020 vor.

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

SKI2021-02_Bevoelkerung_2020_IV.pdf

549 KByte