VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 28.02.2021 - 13:34 Uhr

Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall in Sorgensen

Aufn.:

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist am an gestrigen Sonnabend, 27. Februar 2021, gegen 2:10 Uhr auf der Kreisbahnstraße in Sorgensen gekommen. Eine Person wurde hierbei schwer verletzt. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.

SORGENSEN

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatte ein 22-jähriger Taxifahrer auf der Kreisbahnstraße in Sorgensen in Richtung Weferlingsen seinen VW Passat angehalten, um auf Höhe der Straße An der Schule einen Fahrgast abzusetzen. Dieses hatte eine in dieselbe Richtung fahrende 25-jährige Fahrerin eines VW Golf offenbar übersehen, so dass sie dem Passat ungebremst auffuhr.

 

Durch den Aufprall wurde ein 23-jähriger Fahrgast in dem Taxi schwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass der 23-jährige Fahrgast zu dem Zeitpunkt gerade in Begriff war auszusteigen und daher zum Unfallzeitpunkt nicht mehr angeschnallt war. Er kam zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

 

Der Taxifahrer wie auch die Golf-Fahrerin wurden nach Angaben der Polizei bei dem Unfall leicht verletzt. Die Golf-Fahrerin kam zur weiteren Untersuchung ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

 

Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision in die dortigen Gräben am Fahrbahnrand geschleudert. Der Golf kollidierte zudem mit einem Baum. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 27.000 Euro geschätzt.

 

Um 2:41 Uhr wurden zu dem Unfall auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Burgdorf und Dachtmissen alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Mit drei Fahrzeugen rückten die beiden Ortsfeuerwehren mit insgesamt 19 Einsatzkräften zum Unfallort aus. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und banden auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Zudem leuchteten sie die Unfallstelle für die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes aus. Nach rund drei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehrkräfte beendet.

 

Die Kreisbahnstraße zwischen Sorgensen und Weferlingsen war während des Rettungseinsatzes rund drei Stunden komplett gesperrt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!