VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Mittwoch, 24.02.2021 - 14:26 Uhr

Mehr Lkw-Verkehr erwartet: SPD Hämelerwald spricht sich für Kreisel aus

Aufn.:

HäMELERWALD

Die Stadt Lehrte hat den Ortsrat über die Planung neuer Gewerbegebiete der Städte Hohenhameln und Sehnde informiert. "Die Erschließung soll unter anderem über die Autobahn Anschlussstelle Hämelerwald erfolgen, so dass der zusätzliche Verkehr durch die Ortschaft Hämelerwald fließen würde. Hämelerwald ist bereits heute stark vom Lkw-Verkehr durch die drei vorhandenen Zentrallager und das Gewerbegebiet Ackerköpfe in Mehrum betroffen", wie der Sprecher der SPD-Ortsratsfraktion, Heiko Danielzik, erläuterte. Durch die Neuansiedlung würde sich dieser noch erheblich steigern.

 

Hämelerwalds Ortsbürgermeister Dirk Werner wies darauf hin, dass es seit Jahren die Forderung der Hämelerwalder ist, am südlichen Ortseingang einen Kreisverkehr zur Verkehrsberuhigung zu bekommen. Dies wurde seinen Angaben zufolge "von der zuständigen Landesbehörde als nicht notwendig abgelehnt, obwohl an dieser Stelle die einzige Erschließung des Ortsteils Hämelerwald Süd mit über 2000 Einwohnern auf die Landesstraße trifft. Bei Neuerschließung von Baugebieten, wie zuletzt in Sehnde, sind Kreisverkehre auch auf Bundes- und Landesstraßen heute Gang und Gäbe."

 

"Die SPD Hämelerwald ist strikt gegen die Ausweitung neuer Gewerbeflächen in benachbarten Gemeinden, welche über die Anschlussstelle Hämelerwald erschlossen werden. Zumindest müssten vorher alle Möglichkeiten ins Auge gefasst werden, um den innerörtlichen Verkehr zu verlangsamen und den südlichen Ortseingang zu entschärfen", fordert das Ratsmitglied Thomas Diekmann.