VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Donnerstag, 18.02.2021 - 12:14 Uhr

Partnerschaft der Gemeinde Wedemark mit Roye: "Freundschaft hält auch in der Krise"

WEDEMARK

Die guten Beziehungen zwischen der Wedemark und Roye machen sich nicht immer nur an großen Ereignissen fest. Auch in der Coronazeit halten die Partnerschaftskomitees die Verbindung aufrecht und die Vorbereitungen für die Zeit nach der Pandemie laufen.

 

"Gerade in Ausnahmezeiten wie diesen, ist es ein besonderes Gut, sich auf freundschaftliche Weise miteinander verbunden fühlen zu können", verdeutlicht Dunja Maaß, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees der Wedemark. Zum Jahreswechsel versicherten sich die Komitees aus Roye und der Wedemark ihrer Verbundenheit gegenseitig per Brief. "Wir wünschen unseren Freunden aus der Wedemark ein schönes Jahr 2021", lassen die Franzosen wissen und bekräftigen: "In diesen schwierigen Zeiten denken wir an Sie. Wir teilen Ihre Ängste und müssen, genauso wie Sie, viele Regeln einhalten."

 

Geteiltes Leid ist halbes Leid - das lässt Dunja Maaß positiv nach vorne blicken: "Wir hoffen sehr, dass die Umstände bald wieder besser werden und wir uns vielleicht noch in diesem Jahr wiedersehen können", grüßt sie die Partner in Frankreich.

 

Dass die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden funktioniert und auch jenseits der offiziellen Bahnen gelebt wird, beweisen die lebendigen Kontakte auf Vereinsebene. Die Bogenschützen des SV Scherenbostel erhielten ebenfalls Post zum Jahreswechsel von ihrem Pendant-Verein aus Frankreich und halten wenigstens auf diesen Weg auch unter Coronabedingungen die Freundschaft aufrecht.

 

An Herausforderungen kann man wachsen, weiß Dunja Maaß: "Mögen wir gestärkt und noch intensiver miteinander verbunden aus diesen Zeiten hervorgehen", wünscht Sie über die Ländergrenzen hinweg. Die Wedemark bereitet sich darauf vor, die Beziehungen noch weiter zu intensivieren. Für das Komitee wird derzeit eine neue Geschäftsordnung erarbeitet. Außerdem bringen sich immer mehr Verein ein. "Wir nutzen die Zeit, damit es nach Corona übergangslos weitergehen kann", erläutert Maaß ihre Strategie. In drei Wochen will sie mit allen Mitgliedern in einer Onlinekonferenz das weitere Vorgehen besprechen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!