VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Montag, 15.02.2021 - 17:32 Uhr

Philipp Neessen: 2. Politischer Drive-In mit Ministerpräsident Stephan Weil

SPD Isernhagen mit neuen Konzepten in Corona-Zeiten

Aufn.:

KIRCHHORST

Die Corona-Pandemie erschwert vielerorts politische Wahlkämpfe, doch der Bürgermeisterkandidat der SPD in Isernhagen, Philipp Neessen, lässt sich davon nicht ausbremsen. Unter strengen Hygieneauflagen hat er am 23. und 24. Januar in Isernhagen K.B. und in Altwarmbüchen das erste "Politische Drive-In" veranstaltet.

 

Viele Bürger aus Isernhagen haben bei diesem hygienesicheren Konzept von der SPD Isernhagen und Philipp Neessen die Chance genutzt, um Neessen ihre Wünsche und Anregungen mitzugeben.

 

Jetzt geht die Aktion in die Verlängerung mit dem Ministerpräsidenten aus Niedersachsen, Stephan Weil. "Wie man es von Schnellrestaurants kennt, möchte ich zum politischen Drive-In einladen. Heißt: Die Bürgerinnen und Bürger können mit ihrem Auto am Infostand vorbeifahren und ich werde, wie bei einem Schalter eines Fast-Food-Lokals, sein. Nur nehme ich keine Bestellungen entgegen, aber gerne Anregungen und Wünsche", schildert Philipp Neessen heute in Isernhagen mit einem Schmunzeln.

 

"Ich halte das persönliche Gespräch für unabdingbar. Zwar kann man mit Videokonferenzen und Telefonaten viel auffangen, das Gespräch von Auge zu Auge bleibt jedoch alternativlos, finde ich", erklärt Neessen weiter. Daher sei rasch die Idee gewachsen unter Einhaltung von Abständen, mit Masken den Bürgern die Möglichkeit zu geben, den vorgeschlagenen Bürgermeisterkandidaten der SPD-Isernhagen aus dem Auto heraus kennenzulernen.

 

Neessen wird am 27. Februar 2021, von 11 bis 12 Uhr in Kirchhorst auf dem Parkplatz des Logistikunternehmens "inTime" mit dem Kirchhorster Ortsbürgermeister Herbert Löffler und dem Ministerpräsidenten Stephan Weil sein und interessierten Mitbürgern Rede und Antwort stehen. "Ich freue mich auf die Eindrücke, Gespräche und natürlich allen voran auch Themen sowie Anliegen, die die Menschen mitbringen. Ich möchte herausfinden, wo der Schuh drückt und wo wir in Isernhagen noch besser werden können", so der SPD-Politiker abschließend.