VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Freitag, 12.02.2021 - 13:19 Uhr

Die drei ultimativen Mobile Gaming Entwickler Trends 2021

2020 - Das Jahr der Spiele

REGION

2020 war ein Wahnsinns-Jahr für das Mobile Gaming. Nicht zuletzt wegen Corona verzeichnete die Gaming-Branche Rekord-Zuwachs. Immer schnelleres Internet und immer bessere Grafik-Chips in den Smartphones ermöglichen es den Entwicklern, besonders auch den Online Sektor im Mobile Gaming voranzutreiben. Und 2021 verspricht, diesen Trend fortzuschreiben.

 

Eine spezielle Form des Mobile Gamings sind die Online Casino Plattformen, die momentan zu den beliebtesten Gaming-Erlebnissen überhaupt zählen. Darauf näher einzugehen, würde hier den Rahmen sprengen, denn die Masse an Angeboten ist fast unüberschaubar groß. Allerdings haben sich die Jungs und Mädels von Opens external link in new windowEchtgeld-Casino.net die Mühe gemacht, in feinster Kleinstarbeit eine stets aktuelle Liste der besten Angebote in diesem Bereich für Sie zu erstellen. Dort finden Sie also alle momentan relevanten Angebote. Darum fokussieren wir uns hier weiter auf das klassische Mobile Gaming und das, was die Entwickler so für 2021 in der Planung haben. Sie werden staunen, was für coole Trends uns dieses Jahr erwarten.

 

Ein lange gehegter Traum wird endlich wahr

Ein Trend, den wohl niemand so richtig auf dem Schirm hatte, begeistert die Entwickler rund um den Globus momentan in jeder Gaming-Sparte: Haben Sie sich schon mal vorgestellt, wie cool es wäre, wenn in einem Online Game der Charakter, den man spielt, das eigene Gesicht hätte? Also Ihr Gesicht! Das würde dem ganzen Spielgeschehen eine ganz neue Ebene geben, denn Sie könnten sich dadurch viel besser mit dieser Figur identifizieren. Was seit Jahren und Jahrzehnten ein lange gehegter Wunsch der Spiele-Programmierer ist, hat 2021 das Zeug dazu, endlich Wirklichkeit zu werden. Möglich macht es die Gesichtserkennung, die in immer mehr Smartphones integriert ist.

 

Eigentlich ist sie dazu gedacht, dass sich das Smartphone automatisch entsperrt, sobald man auf den Bildschirm sieht. Allerdings lässt sich die Software, die ja einen dreidimensionalen Gesichtsscan durchführt, auch dazu verwenden, die nötigen Daten zur Erstellung eines 3D-Gesichts für den Spiel-Avatar zu erstellen.

 

Damit bietet sich den Entwicklern von Mobile Games eine Möglichkeit, sich von der Masse abzusetzen. Denn gerade Multiplayer-Online-Games, bei denen die Spieler auch miteinander chatten oder sprechen, bekommen durch diese Technik einen viel persönlicheren Touch. So bieten sich total neue Möglichkeiten, wie beispielsweise eine Art Facebook für Spiel-Charaktere oder Chat- und Flirt-Spiele, die erst durch diese Technik wirklich interessant werden.

 

AR (Augmented Reality) - PokémonGO hat bereits gezeigt, wie es geht

Die AR-Technik steckt noch in den Kinderschuhen. Doch die Entwicklung schreitet schnell voran. Richtig spannend wird erweiterte Realität werden, wenn viele Gamer eine AR-Brille besitzen. Denn dann wird AR sich wirklich realistisch anfühlen, wenn man sich einfach umschaut und überall die animierten Charaktere und Gegenstände sieht. Doch bis dahin sind Smartphones die AR-Plattform Nummer Eins. Schließlich sind sie das einzige Device mit Kamera und Bildschirm, das wir immer und überall mit uns führen. Ein Tablet würde theoretisch auch gehen, aber Tablets sind auf Dauer zu schwer. Doch muss man ja den Bildschirm bei AR immer wieder als "Fenster in diese Welt" nutzen.

 

AR ist für Entwickler im Jahr 2021 ein Mega-Trend, denn seit PokémonGO ist klar: Der Wunsch der Spieler nach Games, wo man vor die Haustür und sich bewegen muss, ist riesig. Weltweit wurde PokémonGO 750 Millionen Mal heruntergeladen. Jeder zehnte Mensch hat also PokémonGO zumindest einmal ausprobiert. Man kann sich also vorstellen, was für Geld sich mit einem einzigen AR-Hit verdienen lässt. Da der Markt noch sehr leer ist, stehen die Chancen gut, mit einem guten Spiel gleich bei einer riesigen Spieler-Gemeinde bekannt und beliebt zu werden. Ein Vorreiter, der sich für 2021 vorgenommen hat, PokémonGO die Krone im AR Mobile Gaming streitig zu machen, ist Virtual Brains. Gleich zwei mobile AR-Knüller haben sie für 2021 in der Mache: Otherworld Heroes und Hello Kitty AR Kawaii World.

 

Otherworld Heroes

Otherworld Heroes ist ein Rollenspiel. Im Gegensatz zu PokémonGO gibt es hier also eine Geschichte, der man folgt. Ansonsten ist das Spielprinzip gleich. Sie müssen vor die Haustür, um an diesem Spiel teilzunehmen. Sie können sich mit Ihren Freunden verabreden, um gemeinsam auf die Jagd zu gehen. Und natürlich sollen Sie es auch bei jeder Gelegenheit, also beim Einkaufen oder auf dem Weg zu Arbeit, nutzen. 2021 werden wohl viele Spieleentwickler auf ein ähnliches Format setzen. Die Nachfrage ist jedenfalls vorhanden.

 

Hello Kitty AR - Kawaii World

Hello Kitty AR hingegen ist mehr ein mobiles AR-Game, das den zweiten großen Trend "Socialising-Games" mit integriert. Hier geht es darum, Kitty und ihre Freunde in dein Leben zu integrieren. Alleine am Frühstückstisch sitzen? Die Zeiten sind vorbei. Ab jetzt frühstücken Sie gemeinsam mit Kitty und ihren Freunden. Auf dem Weg zur Arbeit (oder bei den jüngeren Nutzern - dem Schulweg) begleitet Sie Kitty, denn für eine Katze ist genügend Auslauf an der frischen Luft natürlich wichtig. Unterwegs treffen Sie (hoffentlich) auch den einen oder anderen Gamer, um Ihre virtuellen Tierchen gemeinsam spielen zu lassen. Ganz nebenbei lernen Sie so nette Menschen aus der Nachbarschaft kennen.

 

Games mit Sozialisierungs-Aspekt

Wie beim Thema Hello Kitty AR schon kurz erwähnt, sind Spiele mit einer Sozialisierungs-Komponente einer der Mega-Trends für Entwickler im Jahr 2021. Was in China schon im letzten Jahr ganz groß im Kommen war, soll 2021 auch die Herzen der westlichen Gamer erobern. In China waren 2020 Spiele wie QQ Dance, Audition Online, QQ Speed und Aotu World mit ihrer Socialising-Ausrichtung mega erfolgreich. Im Westen deutete Call of Duty Mobile mit seiner Lobby Area und dem Opens external link in new windowGeburtstags-Event zumindest an, in welche Richtung eine Socialising-Integration gehen könnte.

 

Hierbei muss man zwischen zwei Formen unterscheiden: Spiele, die völlig auf Sozialisierung ausgelegt sind, wie Hello Kitty AR oder Chat-Spiele, oder normale Spiele wie FIFA oder Fortnite, die um Sozialisierungs-Komponenten ergänzt werden. Oft wird dazu eine Lobby zum Abhängen oder Minispiele mit Chat-Funktion genutzt. Wenn man sich mit jemandem beim Fortnite-Gemetzel gut verstanden hat, kann man sich nun hinterher in der Lobby treffen und ein bisschen chatten. Um das Ganze ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten, kann man dabei ein paar Minispiele zocken.

 

Durch Corona ist das Interesse an Spielen mit einem sozialen Aspekt stark angewachsen und wird auch nach der Pandemie ein Dauerbrenner bleiben. Für die Spieleentwickler sind Socialising-Games 2021 ein Muss.

 

Sie sehen, es gibt einige Neuigkeiten an der Entwickler-Front und wir dürfen gespannt sein, was für tolle Ergebnisse sie abliefern werden. Halten sie also ruhig schon mal Ausschau, wo Sie den einen oder anderen Trend bereits entdecken können.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!