VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Montag, 01.02.2021 - 15:02 Uhr

Ortsfeuerwehr Burgdorf wird innerhalb von vier Minuten zu zwei Einsätzen gerufen

Aufn.:

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf wurden am heutigen Montag, 1. Februar 2021, innerhalb von vier Minuten zu zwei verschiedenen Einsatzorten gerufen. Eine Ölspur und ein Pkw-Brand waren die Gründe für die Alarmierungen.

BURGDORF

Um 11:39 Uhr wurden die Burgdorfer Feuerwehrkräfte zusammen mit der Ortsfeuerwehr Heeßel zu einer Ölspur zwischen der Burgdorfer Weststadt und Beinhorn gerufen. Während die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Burgdorfer Feuerwehr zum Feuerwehrhaus eilten, wurde der Regionsleitstelle  ein brennendes Auto in der Burgdorfer Wallgartenstraße gemeldet. Nur vier Minuten nach der ersten Alarmierung erhielten die Burgdorfer Feuerwehrkräfte dadurch eine zweite Einsatzstelle. Zusätzlich wurde von der Regionsleitstelle zu dieser Einsatzstelle auch die Ortsfeuerwehr Dachtmissen alarmiert. Da zu der Ölspur auch die Ortsfeuerwehr aus Heeßel alarmiert worden war, fuhren die Burgdorfer Brandbekämpfer mit zwei Fahrzeugen zunächst die Einsatzstelle in der Burgdorfer Innenstadt an.

 

Als der zuerst ausgerückte Rüstwagen an dieser angekommen war, war das Feuer am Fahrzeug, das aus unbekannter Ursache im Motorraum ausgebrochen war, bereits durch einen Feuerlöscher aus einem Omnibus gelöscht worden. Die Besatzung des währenddessen eingetroffenen Hilfeleistung-Löschgruppenfahrzeugs kontrollierte die Brandstelle am Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera, um sich davon zu überzeugen, dass das Feuer abgelöscht worden war. Die Feuerwehrkräfte klemmten die Batterie von dem Fahrzeug ab und schoben es an die Seite. Die Kräfte aus Dachtmissen brauchten die Einsatzstelle nicht mehr anzufahren. Parallel wurde der Rüstwagen aus dem Einsatz entlassen, um zur zuerst gemeldeten Einsatzstelle zu fahren.

 

Zwischenzeitlich war dort die Ölspur, die sich von der Mönkeburgstraße bis nach Beinhorn zog, durch die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Heeßel abgesichert und teilweise abgestreut worden. Zudem wurden durch den Bauhof Warnschilder aufgestellt, um die Verkehrsteilnehmer vor der Gefahr zu warnen. Zur endgültigen Beseitigung der Ölspur wurde eine Fachfirma beauftragt. Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte aus Burgdorf brauchten hier nicht mehr tätig zu werden und konnten anschließend zum Feuerwehrhaus zurückkehren.

 

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Burgdorf und Heeßel sowie die Polizei. Die alarmierte Ortsfeuerwehr Dachtmissen musste nicht tätig werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!