VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Mittwoch, 27.01.2021 - 12:21 Uhr

Bestätigte Corona-Infektionen in drei städtischen Kindertagesstätten in Lehrte

Aufn.:

LEHRTE/ARPKE

Auf Grund einer bestätigten Corona-Infektion in der Kita Hohnhorstweg in Lehrte bleibt die betroffene Notgruppe zunächst bis mindestens 2. Februar 2021 geschlossen, wie die Stadt Lehrte am heutigen Mittwoch, 27. Januar 2021, mitteilt. Die weiteren fünf Notgruppen können nach Angaben der Stadtverwaltung geöffnet bleiben.

 

Auch in der Kita Arpke ist es nach Angaben der Stadt zu einer bestätigten Corona-Infektion gekommen, sodass die gesamte Einrichtung mit zwei Notgruppen ebenfalls bis zunächst 2. Februar geschlossen bleibt.

 

"Die Eltern der betroffenen Kinder wurden bereits über den Vorfall informiert. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Region Hannover wird derzeit geklärt, ab wann die jeweiligen Notgruppen wieder in Betrieb gehen können", so Fabian Nolting von der Stadt Lehrte.

 

Alle ermittelten Personen, die im direkten Kontakt mit den erkrankten Personen standen (K1-Personen), haben sich seinen Angaben zufolge bereits in häusliche Quarantäne begeben. In der Kita Arpke sind dieses 24 Personen und in der Kita Hohnhorstweg sind 15 Personen betroffen.

 

Auch in der städtischen Kindertagesstätte Dürerring hat es nach Angaben der Stadt Lehrte in einer der vier Notgruppen einen positiven Corona-Fall gegeben. Alle sechs Personen, die im direkten Kontakt zu der infizierten Person standen (K1-Personen), begeben sich bis zur Klärung mit dem Gesundheitsamt in häusliche Isolation. "Wie lange die Notgruppe geschlossen bleibt, klärt sich in den nächsten Tagen", so Fabian Nolting. Die weiteren drei Notgruppen können nach seinen Angaben geöffnet bleiben.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!