Sehnde
Mittwoch, 13.01.2021 - 18:14 Uhr

Wiederholte Zerstörung eines Pflanzenbeetes vor der Wilhelm-Raabe-Schule Ilten

ILTEN

Im vergangenen Jahr war ein vorhandenes kleines Beet vor der Wilhelm-Raabe-Schule in Ilten neu zu gestalten. Es war die Frage, ob die Fläche gepflastert oder bepflanzt wird.

 

In Absprache mit der Schule hat sich die Stadt entschlossen, das Beet durch eine Bepflanzung neu zu gestalten und die große Pflasterfläche zu unterbrechen. Am 18. Dezember 2020 wurde das Beet mit Liguster hergestellt.

 

Bereits am gleichen Nachmittag hatten Unbekannte eine Pflanze herausgerissen und in den nahen Mülleimer geworfen. Dieses wurde vom Hausmeister der Schule bemerkt. Er pflanzte den Setzling neu ein.

 

Nachdem die Pflanze wieder eingepflanzt war, passierte der Vorgang erneut. Am Dienstag, 29. Dezember 2020, waren drei Pflanzen herausgerissen worden und ein Balken der Holzumrandung war zerbrochen. Der Baubetriebshof der Stadt Sehnde sorgte für die Schadensbeseitigung.

 

"Auch wenn es 'nur' ein wirklich kleines Beet ist, so ist es ist doch völlig unverständlich warum hier immer wieder Bemühungen zunichte gemacht werden", so die Sehnder Stadtverwaltung.

 

Sollte jemand in diesem Zusammenhang Hinweise auf die Verursacher der Beschädigungen geben können, ist die Stadt Sehnde hierfür dankbar.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!