Sehnde
Mittwoch, 13.01.2021 - 18:17 Uhr

Abgabenbescheide für Grundbesitzabgaben werden ab dem 11. Januar versandt

SEHNDE

Die Stadt Sehnde weist darauf hin, dass am 11. Januar 2021 die Jahresbescheide für Grundbesitzabgaben versandt werden. Die Abgabenbescheide für die Ortsteile Höver und Bilm werden voraussichtlich in der dritten Kalenderwoche versandt, da die Zählerstände des Wasserverbands Nordhannover noch nicht vorliegen, auf deren Basis die Abwassergebühren zu berechnen sind.

 

Die diesjährigen Bescheide erhalten letztmalig die Abrechnung des Wasserentgelts und der Abwassergebühren. Die Vorauszahlungen für 2021 werden ebenso wie die Niederschlagswassergebühr künftig von der EVS berechnet. Mit den Ablesekarten wurden die Kunden, die über die Stadtwerke Sehnde GmbH mit Wasser versorgt werden, bereits darauf hingewiesen.

 

Im Gegensatz zu den Vorjahren hat sich ab 2021 der Hebesatz für die Grundsteuer auf 560 v. H. erhöht.

 

Hundesteuerbescheide und Gewerbesteuerbescheide werden in diesem Jahr wegen ihrer Dauerwirkung nicht versandt.

 

Fragen zu den Abgabenbescheiden beantworten die Mitarbeiterinnen des Bereichs Steuern im Fachdienst Kasse und Steuern zu den allgemeinen Sprechzeiten unter den in den Bescheiden angegebenen Kontaktdaten.

 

Sofern Abgaben noch nicht mittels des SEPA-Basislastschriftverfahrens eingezogen werden, weist die Stadt Sehnde ausdrücklich auf diese Möglichkeit hin. "Sie ersparen sich dadurch Zeit und Wege und eine pünktliche Zahlung ist gewährleistet", betont die Stadtverwaltung. Einen Vordruck zur Erteilung einer SEPA-Lastschriftermächtigung hält die Stadt Sehnde unter dem Auswahlpunkt "Formulare" unter Opens external link in new windowwww.sehnde.de bereit. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!