Burgdorf
Montag, 11.01.2021 - 17:57 Uhr

Alle Aktivitäten vom DRK Burgdorf sind nach wie vor "auf Eis gelegt"

BURGDORF

"Alle Aktivitäten des DRK Ortsverein sind nahezu auf Null gesunken", berichtet der Vorsitzende Gero von Oettingen. "Es muss sein. Wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen, sind Maßnahmen erforderlich. So auch die weitere Nichtbenutzung des Aktiv-Treffs des DRK Ortsverein Burgdorf e.V. in der Wilhelmstraße", erklärt er.

 

Allein die dort normalerweise monatlich ein- und ausgehenden 32 Gruppen haben weiterhin keine Möglichkeiten, sich untereinander im Gegenüber auszutauschen, zu plaudern oder Gruppengespräche beziehungsweise Übungen durchzuführen. "Das sind immerhin etwa 500 Personen im Monat, einschließlich Sonntags-Café mit den Skat- und Spielrunden, die auch weiter ausgeschlossen werden müssen", so Gero von Oettingen. Lediglich für die Blutspende, die immer am 2. Mittwoch im Monat stattfindet, werden die Räumlichkeiten des Aktiv-Treffs geöffnet.

 

Der Leiter des Aktiv-Treffs Reinhard Bielefeld bleibe derweil weiter im Kontakt mit den Gruppen, um auch so eventuelle Neuerungen oder Veränderungen nach der Pandemie zu besprechen. Er ist unter der Telefonnummer 05136/83344 (ein AB ist geschaltet) erreichbar.

 

Durchzuführende Möbeltransporte für Bedürftige sind momentan ebenfalls "auf Eis gelegt", so der Vorsitzende. Hier bittet das DRK die abzugebenden Möbelstücke noch weiter aufzubewahren, bis ein Abholtermin möglich ist. Bei diesbezüglichen Rückfragen kann sich an Brigitte Grabietz unter der Rufnummer 05136/7964 gewendet werden. Fragen zum JRK beantwortet Andrea Klingenberg unter Telefon 0157/51803160 und für die DRK Bereitschaft Miriam Leskau, Telefon 0177/9611503.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!