VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 10.01.2021 - 14:30 Uhr

Ortsverband Bündnis90/Die Grünen erstellt Positionspapier "Klimaschutz als kommunale Aufgabe"

Simone Heller und Jens Palandt von Bündnis90/Die Grünen führten am 9. Januar 2021 am Rathaus II eine Abschlussbesprechung durch. Zuvor haben sie auf einem Stadtspaziergang Liegenschaften der Stadt Burgdorf unter Hinzuziehung des Solarkatasters der Region Hannover in Augenschein genommen, um einen aktuellen Eindruck von den Möglichkeiten und der Eignung für eine Photovoltaik-Nutzung zu bekommen.Aufn.:

BURGDORF

Der Ortsverband Bündnis90/Die Grünen hat ein Positionspapier unter dem Titel "Klimaschutz voranbringen - Burgdorf wird klimaneutral und damit zukunftsfähig" erstellt. Auf dessen Basis wurde ein Antrag "Klimaschutz als kommunale Aufgabe" im Umweltausschuss gestellt.

 

"Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Mehr Klimaschutz ist unabdingbar und wir sind uns sicher: Durch die Umsetzung von Maßnahmen, die dem Klimaschutz dienen, werden wir alle, die Bürgerinnen und Bürger und die Stadt Burgdorf als Ganzes, profitieren", so die Bündnisgrünen.

 

Entsprechend der Vereinbarungen aus den internationalen Klimakonferenzen und dem Pariser Abkommen aus dem Jahr 2015 gehe es darum, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad (besser 1,5 Grad) zu begrenzen und daher mittelfristig in Gesellschaft und Wirtschaft Klimaneutralität anzustreben. In Niedersachsen betrage nach Angaben der Grünen die durchschnittliche Erwärmung heute bereits 1,6 Grad. "Festzustellen sind zunehmende und sich beschleunigende Umweltveränderungen durch Klimawandel, Hitze- und Dürreperioden, zunehmendes Waldsterben, Waldbrände, Extremwetterereignisse und daraus resultierend massiv steigende Kosten für Klimaanpassungsmaßnahmen und Schadensbeseitigung. Die Gesellschaft reagiert besorgt auf den Klimawandel und besonders junge Menschen gehen auf die Straßen, um Generationengerechtigkeit einzufordern. Wir Grünen in Burgdorf begrüßen das Engagement der 'Fridays-for-Future'-Bewegung und aller anderen Menschen, Initiativen und Unternehmen, die sich in Burgdorf, Europa und der Welt für Klimaschutz einsetzen", so die Burgdorfer Grünen.

 

Simone Heller, stellvertretende Bürgermeisterin: "Bei der Diskussion über den in seinen Auswirkungen sehr konkret greifbaren Klimawandel muss ein wichtiges Signal ausgehen: Klimaschutz betrifft uns alle. Klimaschutz kann nicht delegiert werden an die Vereinten Nationen, an die Europäische Union oder an die nationale Politik. Vielmehr müssen alle politischen Ebenen - einschließlich der Kommunen - ihren Beitrag leisten, um die De-Karbonisierung von Wirtschaft und Gesellschaft schnellstmöglich zu erreichen. Die kommunale Ebene hat - wenn der politische Wille vorhanden ist und die Städte und Gemeinden sich ihrer Vorbildfunktion annehmen - vielfältige Möglichkeiten, Klimaschutz vor Ort ökonomisch sinnvoll und nachhaltig zu betreiben".

 

Grünen Co-Vorsitzender Jens Palandt führt dazu weiter aus, "dass auch die Stadt Burgdorf ihrer Verantwortung gerecht werden und die bisherigen Anstrengungen zum Schutz des Klimas bei allen zukünftigen Entscheidungen von Rat und Verwaltung verstärken muss".

 

"Weitsichtig denkende Kommunen sehen Maßnahmen für den Schutz des Klimas auch als Grundlage und Chance für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und den Erhalt von Wohlstand und Lebensqualität" ist sich die Vorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Maria Leykum, sicher und führt weiter aus, "dass Klimaschutz uns mittel- bis langfristig auch in Burgdorf weitaus weniger kostet als die Folgen des Klimawandels bewältigen zu müssen. Mit Energie- und Ressourceneffizienz sparen wir unter dem Strich erhebliche Kosten".

 

Der Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Bau befasst sich mit dem auf der Basis des Grünen-Positionspapiers erstellten Klimaschutzantrag von Bündnis90/Die Grünen "Klimaschutz als kommunale Aufgabe" voraussichtlich in der Sitzung am 19. Januar 2021.

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

2020-10-16_antrag_klimaschutz_2020.pdf

124 KByte

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!