Region Hannover
Donnerstag, 31.12.2020 - 14:14 Uhr

Grigorios Aggelidis ist der Spitzenkandidat der Liberalen Senioren Region Hannover

Der Vorsitzende der Liberalen Senioren Region Hannover und stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes, Manfred Kobusch, zusammen mit Grigorios Aggelidis (links).Aufn.:

REGION

Der Vorstand der Liberalen Senioren Region Hannover hat sich für Grigorios Aggelidis als ihren Spitzenkandidaten für die kommende Bundestagswahl ausgesprochen. Der Landesvorstand ist der Empfehlung gefolgt und hat auf seiner Vorstandssitzung im Dezember einstimmig beschlossen, den seniorenpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Grigorios Aggelidis aus Neustadt, als Spitzenkandidaten der Liberalen Senioren Niedersachsen für die nächste Bundestagswahl zu benennen.

 

Nicole Bracht-Bendt, die Landesvorsitzende der Liberalen Senioren Niedersachsen, äußerte sich über Grigorios Aggelidis, er habe "in seiner Funktion als Sprecher für Familien und Senioren der FDP-Bundestagsfraktion die Belange älterer Menschen in den vergangenen Jahren hervorragend vertreten". Für die älteren Menschen habe er stets das Wort ergriffen, politische Denkanstöße gegeben und wertvolle Initiativen auf den Weg gebracht.

 

Der Vorsitzende der Liberalen Senioren Region Hannover und stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes, Manfred Kobusch, ergänzte: "Wir haben in den vergangenen Jahren viele Veranstaltungen geplant und mit großem Erfolg durchgeführt. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie war das nicht mehr möglich, und Gregor forderte unermüdlich die Entwicklung intelligenter Pläne, um Seniorinnen und Senioren in Alten und Pflegeheimen zu schützen, ohne deren Kontakte zu ihren Angehörigen zu unterbrechen sowie Einsamkeit und Isolation auszulösen."

 

Seine diesbezüglichen Vorschläge stießen nicht nur bei den Liberalen Senioren auf große Resonanz. Auch für eine langjährige Forderung der Liberalen Senioren aus dem Bereich der Altersdiskriminierung hatte Grigorios Aggelidis ein offenes Ohr. "Gemeinsam nahmen wir uns des Themas Abschaffung der Altersgrenzen in Beruf und Ehrenamt an", so Kobusch.

 

Grigorios Aggelidis teilt die Meinung der Liberalen Senioren, dass die Menschen heutzutage im fortgeschrittenen Alter besser ausgebildet, leistungsfähiger und gesünder sind als noch vor einigen Jahren. "Sie verfügen über eine Fülle von Erfahrungen und Know-how. Diese Potentiale sollten in allen Bereichen der Gesellschaft klüger genutzt werden. Zudem sollten Seniorinnen und Senioren bis ins hohe Alter über ein Höchstmaß an Selbstbestimmtheit verfügen", erklärt Kobusch.

 

"Wir Liberale Senioren sehen Grigorios Aggelidis in seiner aktuellen Funktion als starken Partner für unsere Belange, die Belange der älteren Generation", betonen die Liberalen Senioren. Nicole Bracht-Bendt und alle Mitglieder des Vorstandes freuen sich auf eine weitere Legislaturperiode mit ihm in Berlin und wünschen, dass ihn die Gremien der FDP-Niedersachsen mit einem guten Listenplatz ausstatten, damit er seine erfolgreiche Arbeit zum Wohl der älteren Menschen fortführen kann. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!