Uetze
Mittwoch, 16.12.2020 - 09:43 Uhr

2,43 Promille: Sechs Polizisten für aggressiven und beleidigenden Radfahrer notwendig

Aufn.:

UETZE

Eine Rettungswagenbesatzung stellte am heutigen Mittwoch, 16. Dezember 2020, kurz nach 1 Uhr auf dem Rückweg von einem Einsatz auf der Burgdorfer Straße in Uetze einen Radfahrer fest, der mit seiner Fahrweise die volle Breite der Straße benötigte. Auf das Ansprechen der Rettungssanitäter reagiert der 33-jährige Uetzer augenblicklich aggressiv, teilt die Polizei mit. Seitens der Sanitäter wurde daraufhin die Polizei informiert.

 

Auch gegenüber den eingesetzten Polizeikräften zeigte sich der Uetzer wenig kooperativ und aggressiv, was in der Folgezeit den Einsatz von drei Streifenwagenbesatzungen erforderlich machte, wie die Polizei mitteilt.

 

Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,43 Promille. Als der Uetzer in den Streifenwagen gebracht werden soll, zeigte er für die Maßnahme wenig Verständnis und sperrte sich aktiv gegen die Maßnahme. "Er spannte dabei seinen Körper derart an, um sich gegen das Verbringen in den Funkstreifenwagen zu stemmen. Nur unter äußerst schwierigen Umständen konnte er schließlich in den Streifenwagen verbracht werden", so eine Polizeisprecherin.

 

Auf dem Weg zur Polizeiinspektion in Burgdorf habe der Uetzer die Streifenwagenbesatzung zudem dann "äußerst übel" beleidigt.

 

Im Anschluss wurde ihm eine Blutprobe entnommen und Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. "In der Vergangenheit sei der Uetzer unter Alkoholbeeinflussung bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen", so die Polizeisprecherin.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!