Sehnde
Donnerstag, 26.11.2020 - 19:04 Uhr

Bürgermeister verabschiedet langjährig Beschäftigten in den Ruhestand

Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse verabschiedet Wolfgang Fechner (rechts) iun den Ruhestand.Aufn.: Stadt Sehnde

Am heutigen Donnerstag, 26. November 2020, konnte Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse in einer Feierstunde Wolfgang Fechner nach 19-jähriger Tätigkeit für die Stadt Sehnde in den Ruhestand zum 31. Dezember 2020 verabschieden.

SEHNDE

Wolfgang Fechner hat nach seiner Zeit als Zeitsoldat seinen Vorbereitungsdienst für den ehemaligen gehobenen nichttechnischen Dienst beim Land Rheinland-Pfalz im Klinikum der Johannes Gutenberg Universität in Mainz absolviert. Zum 1. Juli 1989 wurde er zum Beamten auf Probe ernannt und arbeitete bis zum 31. März 1990 für die Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Nachfolgend wechselte er zum damaligen Landkreis Hannover ehe er zum 1. Januar 2002 zur Stadt Sehnde wechselte. Zunächst war er in der Gewerbeaufsicht beschäftigt. Seit dem 1. Februar 2005 arbeitete er im Fachdienst Stadtentwicklung und Straßen, Grünflächen und Klimaschutz und war unter anderem für Sondernutzungen, Planfeststellungsverfahren und Straßenrecht zuständig.

 

In seinem künftigen Ruhestand wird Wolfgang Fechner seine Kinder und Enkelkinder, welche in Hamburg und Amsterdam wohnen, besuchen und die freie Zeit mit ihnen genießen. Ebenfalls wird er seinen Hobbies, dem Sporttauchen und dem Wasserwandern mit Eifer nachkommen.

 

Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse dankte Wolfgang Fechner für seine langjährige gute Zusammenarbeit. Er wünschte im Namen des Rates und dem Kollegium der Verwaltung für seine Zukunft und den aktiven Ruhestand alles Gute.