VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Mittwoch, 28.10.2020 - 17:04 Uhr

Förderverein sponsert Schutzbarrieren für den Schützenverein Uetze

Der Förderverein Die SportschUETZEn hat die mobilen Aufsteller zum Schutz der Sporttreibenden vor Infektionen beim Schützenverein Uetze gesponsert.Aufn.: SV Uetze

UETZE

Um den Schutz der aktiven Sportlerinnen und Sportler gegen das Corona-Virus weiter zu erhöhen, hat der Schützenverein Uetze jetzt mobile Schutzbarrieren angeschafft, die zwischen den Schützenpositionen installiert werden. Möglich geworden ist dies dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins "Die SportschUETZEn".

 

Die Verantwortlichen des Schützenvereins hatten bereits zur Freigabe des Sportbetriebes im Sommer ein umfangreiches Hygienekonzept für alle Schießstände des Vereins erarbeitet. Neben strikten Hygiene- und Abstandsregeln wurde zum Beispiel das Training entzerrt und im Schichtbetrieb mit Voranmeldung organisiert. Auch für die Dartsparte wurde ein entsprechend gesicherter Bereich eingerichtet. Und für sonstige Treffen wurden strenge Regeln mit begrenzten Teilnehmerzahlen und namentlicher Erfassung festgelegt. Zugelassen sind nur Mitglieder und Beitrittsinteressierte.

 

Da die Corna-Pandemie den Sport noch länger beeinträchtigen wird, haben der Vorstand und die Sportverantwortlichen zudem über Möglichkeiten von Schutzbarrieren auf dem Luftdruckstand beraten, auf dem unter anderem das Jugendleistungstraining stattfindet. Die Wahl fiel schließlich auf mobile Aufsteller, sogenannte Roll Ups. Diese seien zwar kostenaufwändiger, dafür aber flexibel einsetzbar, so dass sie neben dem Training auch im Wettkampf und bei anderen Aktivitäten zur Verbesserung des Infektionsschutzes genutzt werden können. Dieser Ansatz wurde auch vom Förderverein Die SportschUETZEn positiv bewertet, der deshalb den überwiegenden Anteil der Anschaffungskosten für die 1,2 Meter breiten Aufsteller übernommen hat.

 

Der Vorsitzende Donald Albrecht freut sich über diese großzügige Unterstützung: "Der Förderverein hat uns damit in die Lage versetzt, die Sicherheit unseres Trainings- und Wettkampfbetriebes noch einmal deutlich zu verbessern. Unser Ziel ist es, den Mitgliedern auch während Corona ein umfassendes und gleichzeitig sicheres Angebot zu machen, soweit das unter den jeweiligen Regelungen möglich ist. Glücklicherweise betreiben wir ja einen kontaktlosen Sport, bei dem Abstands- und Hygieneregeln gut umzusetzen sind. So waren wir einer der ersten Vereine, der den Betrieb im Sommer wieder aufgenommen hat. Erste Priorität hat bei allen Entscheidungen aber immer der Gesundheitsschutz."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!