VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Dienstag, 13.10.2020 - 16:09 Uhr

Zwei Brandeinsätze: Feuerwehren eilen mit Alarm von der Südstadt in die Nordstadt

Aufn.:

Zwei Einsätze nacheinander: Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf waren, nachdem es acht Tage keine Alarmierung gab, am heutigen Dienstagvormittag, 13. Oktober 2020, gleich doppelt gefordert. Beide Male wurden sie zu einem Brandeinsatz alarmiert, weil Feueralarm ausgelöst worden war.

BURGDORF

Zunächst wurden sie zusammen mit der Ortsfeuerwehr Hülptingsen um 10:28 Uhr zur Berufsbildenden Schule im Berliner Ring gerufen. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage einen Feueralarm ausgelöst. Acht Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf, die mit zwei Fahrzeugen ausrückten, wie auch die Ortsfeuerwehr Hülptingsen mit fünf Einsatzkräften und einem Fahrzeug, rückten daraufhin aus.

 

Bei der Erkundung der Lage konnten die Brandbekämpfer einen ausgelösten Melder feststellen. Dieser hatte bei Arbeiten in der Schule, bei denen eine Rauchentwicklung entstanden war, ausgelöst.

 

Die Feuerwehrkräfte kontrollierten anschließend den Bereich mit einer Wärmebildkamera, konnten dabei keine weiteren Wärmequellen feststellen. Die Brandmeldeanlage wurde abschließend wieder in den Betriebszustand zurückgesetzt.

 

Die Einsatzkräfte waren in Begriff zur Wache zurückzukehren, da wurde die Ortsfeuerwehr Burgdorf zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Misdroyer Straße gerufen. Dort hatten Anwohner das Piepen des Melders im 1. Obergeschoss wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen.

 

Statt in die Wache einzurücken, fuhren auch die Hülptingser Einsatzkräfte mit ihrem LF10 die Einsatzstelle in der Nordstadt an und begleiteten das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter die Burgdorfer Ortsfeuerwehr. Zudem rückte nun auch das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Burgdorf mit sechs weiteren Einsatzkräften aus.

 

An der Einsatzstelle angekommen konnten sich die Brandbekämpfer über ein gekipptes Fenster Zutritt zur Wohnung verschaffen. In dieser fanden sie zwar den ausgelösten Rauchwarnmelder vor, jedoch keinen Grund für dessen Auslösung. Ohne weitere Maßnahmen konnten sie die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

Um 12 Uhr war für die beiden Ortsfeuerwehren die beiden Einsätze beendet.

 

Im Einsatz waren neben den beiden Ortsfeuerwehren auch der Rettungsdienst und die Polizei.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!