VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 11.10.2020 - 11:53 Uhr

Recken-Reserve verpatzt Heimpremiere

Das erste Heimspiel in der Drittligastaffel Nordost verlor der Perspektivkader der TSV Hannover-Burgdorf II mit 25:27 (13:12) gegen die Vertretung der HG HH Barmbek. In den Augen der Burgdorfer war es eine unnötige Niederlage.

BURGDORF

Wie eine Woche zuvor beim DHfK Leipzig II wurde die Begegnung in der Schlussphase aus der Hand gegeben. "Ein Spiel, dass wir nicht verlieren dürfen", sagte Trainer Heidmar Felixson. "Auch junge Spieler müssen unserem Plan folgen und nicht ihr eigenes Ding machen", schimpfte er.

 

Es dauerte, bis seine Mannschaft Spielfluss und Rhythmus fand, erst fünf Minuten vor der Pause gelang Bastian Weiß mit dem Treffer zum 10:9 die erste Führung. Bis dahin hatte Torhüter Felix Wernlein, der eine tadellose Leistung zeigte, seine Mannschaft im Spiel gehalten und verhindert, dass die Gäste vorzeitig wegziehen konnten.

 

Nach dem Wechsel stabilisierte sich die Felixson-Sieben baute den Vorsprung auf drei Tore aus, schien beim 20:17 (47.) und 21:18 eine Minute später, dem ersten Saisonsieg entgegenzusteuern. Nachdem Matteo Ehlers neun Minuten vor Schluss das 22:19 markierte, aber kurz darauf eine Zeitstrafe erhielt, kippte die Partie. Die Gäste trafen in dieser Phase dreifach, glichen zum 22:22 (53.). Zwar trafen Timo Baune und Lukas Friedhoff nochmal zum 24:23 (56.), doch eine weitere Zeitstrafe von Koray Ayar brachte die Entscheidung. Wieder trafen die Hamburger dreifach und brachten die finale Führung über die Zeit.

 

"Wir haben zum Schluss den Kopf verloren", analysierte Neuzugang Matteo Ehlers, dem ein gutes Heimdebüt gelang. "Wir treffen am Ende unüberlegte Entscheidungen", ergänzte Felixson. "Allerdings haben wir teilweise sehr ordentlich gespielt, waren gut und geduldig in der Abwehr. Die Ursache lag in unseren Torabschlüssen, da wurden zu viele klare Gelegenheiten, vor allem von der linken Außenposition, liegengelassen."

 

Am kommenden Sonnabend, 17. Oktober 2020, um 19.15 Uhr gastieren die Burgdorfer bei der Reserve der Füchse Berlin.

 

TSV Burgdorf II: Wernlein (1), Buschhorn - Weiß (7/3), Ehlers (5), Baune, Depping (je 3), Juric, Ayar (je 2), Friedhoff, Wunsch (je 1), Kraft, Foltyn, Fischer, Sperling, Kollmeier.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!