VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 21.09.2020 - 15:38 Uhr

70 Jahre Brummerbühne ohne Jubiläumsaufführungen

2019 zeigten die "Brummer" das Stück "Der Tyrann".Aufn.:

SIEVERSHAUSEN

Im März 2020 hatte die Brummerbühne, eine Sparte im TSV 03 Sievershausen, ihr 70-jähriges Jubiläum. Im März 1950 fand unter Wilhelm Wiese als Spielleiter die erste Aufführung der Laienspielgruppe statt. Schon zu Beginn stellte sich heraus, dass eine Aufführung für alle Interessierten nicht ausreicht. So wurde fortan zweimal in der Gaststätte Könecke (Zur Eiche in Sievershausen) gespielt.

 

Über die Jahre entwickelte sich dann zu der Schauspielergruppe eine Crew," ohne die es nicht möglich wäre aufzutreten", wie die Verantwortlichen betonen. Da seien beispielweise die Bühnenbauer, die sich mit handwerklichem Geschick um Kulisse und Beleuchtung, Technik und Transport der Bühnenelemente und Requisiten kümmern. Aber auch noch die Requisiteure, die die individuelle Gestaltung zum Stück übernehmen, die Maskenbildnerin, die für die gesunde Gesichtsfarbe im Scheinwerferlicht sorgt und das Team, das das Catering für die Zuschauer organisiert und durchführt. Manche Mitglieder sind hierbei auch in mehreren Teams aktiv.

 

Bis heute füllten sich die Säle, wenn die "Brummer" in der Vorweihnachtzeit und am ersten Januar-Wochenende zu den insgesamt zehn Aufführungen einladen.

 

Doch ausgerechnet im Jubiläumsjahr ist alles anders. "Leider können wir nicht wie gewohnt unser Publikum wie in den vergangenen Jahren unterhalten und zum Lachen bringen. Auch hier hat es durch Corona-Einschränkungen und immer wieder Änderungen gegeben, die wir zu Beginn der Pandemie nicht erahnten und dadurch nicht in die jährliche Planung für ein neues Stück gehen konnten", erklären die Verantwortlichen.

 

Fragen wie "Wie viele Zuschauer dürfen gleichzeitig zu einer Vorstellung? Wie gestaltet sich daraus resultierend der Kartenvorverkauf? Tragen die Schauspieler oder die Zuschauer einen Mund-Nasen-Schutz? Wie gestalten wir die Übungsabende? Sind alle Mitglieder aktiv dabei oder gibt es berechtigte gesundheitliche Bedenken?" warfen sich auf. Und am Ende kam man zum Urteil: "Alles war und ist noch ungewiss."

 

"So entschieden wir schweren Herzens die diesjährige Spielsaison ausfallen zu lassen und hoffen, im Jahr 2021 wieder wie gewohnt auftreten zu können", erklären die Mitglieder der Brummerbühne.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!