VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgwedel
Montag, 14.09.2020 - 13:06 Uhr

19 Kellerräume werden in Großburgwedel und Altwarmbüchen aufgebrochen

Aufn.:

Gleich drei Aufbrüche von Kellerräumen wurden jüngst bei der Polizei angezeigt. Zwei Male schlugen die oder die Täter in Großburgwedel zu, ein Mal in Altwarmbüchen. Die Polizei sucht Zeugen.

ALTWARMBüCHEN/GROßBURGWEDEL

Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen Sonnabend, 12. September 2020, 20 Uhr, und dem gestrigen Sonntag, 13. September, 9 Uhr, im Alten Postweg in Großburgwedel auf unbekannte Weise in das Kellergeschoss zweier nebeneinanderliegender Mehrparteienwohnanlagen. Dort wurden nach Angaben der Polizei zehn Kellerräume gewaltsam aufgebrochen und drei Koffer und zwei Bilder entwendet.

 

In der Mühlenstraße in Großburgwedel gelangten unbekannte Täter zwischen Sonnabend, 12 Uhr, und Sonntag, 17:15 Uhr, ebenfalls auf unbekannte Weise in das Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Nach Aufbrechen der Kellertür wurden zwei Kellerräume gewaltsam geöffnet. Nach bisherigen Feststellungen wurde nichts entwendet.

 

Bei einem weiteren Mehrfamilienhaus in der Mühlenstraße gelangten Täter mit gleicher Arbeitsweise in einen Kellerraum und entwendeten dort einen Fotoapparat mit Zubehör.

 

Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen dem gestrigen Sonntag, 17 Uhr, und dem heutigen Montag, 14. September, 9:30 Uhr, in der Heinrich-Grete-Straße in Altwarmbüchen auf unbekannte Weise in das Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses und brachen dort sechs Kellerräume auf. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei wurde nichts entwendet.

 

Nach Angaben der Polizei sei zu vermuten, dass der oder die Täter im Umfeld obiger Tatorte versuchten, auch in weitere Mehrfamilienhäuser zu gelangen und hierbei aufgefallen sind. Der Zugang könnte unter anderem durch Klingeln bei Unbeteiligten oder Ausnutzen von Personenverkehr an den Zugangstüren erfolgt sein.

 

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den genannten Sachverhalten gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter Opens external link in new windowwww.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegengenommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!