VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Sonntag, 13.09.2020 - 22:06 Uhr

Verkehrsunfall und Tierrettung: Ortsfeuerwehr Katensen rückt zwei Mal aus

Aufn.:

An diesen Wochenende war die Freiwillige Feuerwehr Katensen gleich zweimal gefordert. Zu einem Verkehrsunfall wie auch einer Tierrettung wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Uetzer Ortsteils alarmiert.

KATENSEN

Am Freitag, 11. September 2020 wurde die Ortsfeuerwehr um 20:49 Uhr auf die K130 von Katensen in Richtung Krätze alarmiert. Die Meldung hieß "auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall". Ein Auto hatte sich auf einem Feldweg nahe der Kreisstraße überschlagen. Die beiden Insassen wurden bei Eintreffen der Ortsfeuerwehr Katensen bereits vom Rettungsdienst versorgt. Ein Auslaufen von Betriebsstoffen konnte jedoch nicht festgestellt werde. Nachdem durch die Einsatzkräfte vorsorglich die Batterie des Unfallfahrzeuges abgeklemmt wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Katensen mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

 

Am heutigen Sonntag, 13. September, wurde die Ortsfeuerwehr Katensen um 13:53 Uhr in die Straße Am Wolfsbusch in Katensen alarmiert. Dort sollte nach Angaben der Regionsleitstelle ein Pferd in einem Metalltor eingeklemmt sein. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten diese Meldung bestätigen. Ersten Informationen vort Ort zufolge war ein Pferd nach einem Ausritt wieder auf die Koppel gebracht worden, wobei es sich beim Schließen des Tores aus unbekanntem Grund erschrak und sich beim Zurücktreten mit dem linken Hinterlauf im Tor verfing. Auch bei dem behutsamen Vorgehen der Einsatzkräfte, welches zusammen mit der Besitzerin erfolgte, wurde das Pferd panisch und befreite sich mit einem Ruck selbst aus seiner Zwangslage. Anfängliche Befürchtungen auf schwere Verletzungen konnte ein hinzugezogener Tierarzt zum Glück nicht bestätigen, wie die Feuerwehr mitteilt. Außer Schürfwunden, Prellungen und einer Zerrung konnte nichts weiter festgestellt werden, so dass davon auszugehen sei, dass das Pferd wieder genesen wird. Die Besitzerin wurde aufgrund der Situation kurzzeitig vom hinzugezogenen Rettungsdienst betreut, konnte aber vor Ort verbleiben. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Katensen mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften sowie ein Rettungswagen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!