VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Sonntag, 06.09.2020 - 20:38 Uhr

SPD Uetze nominiert Florian Gahre zu ihrem Bürgermeisterkandidaten

Die SPD Uetze schickt Florian Gahre als Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkkampf.Aufn.:

Einstimmig haben sich die Genossinnen und Genossen des SPD-Ortsvereins der Gemeinde Uetze für den 37-jährigen Florian Gahre als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr ausgesprochen.

UETZE

Der Herbst 2021 wird in Uetze ein "Super-Wahljahr". Neben der Bundestagswahl werden Regionspräsident und -versammlung, Gemeinderat und Ortsräte und eben auch ein neuer Bürgermeister für die Gemeinde Uetze gewählt. Werner Backeberg wird nach 20 Jahren in den Ruhestand wechseln. "Wir danken Werner für seine verantwortungsbewusste und sozialdemokratisch geprägte Arbeit. Gerade bei Themen wie regenerativer Energie oder Kinderbetreuung hat die Gemeinde Uetze dank ihm, gerade im Vergleich zu unseren Nachbarkommunen, die Nase vorn", so Rudolf Schubert, Co-Ortsvereinsvorsitzender der SPD Uetze.

 

"Backebergs potenzieller Nachfolger Florian Gahre ist in Celle geboren, in Burgdorf aufgewachsen und hat dort in der Stadtverwaltung seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gemacht", so die Uetzer SPD. 2010 ist Gahre von Burgdorf nach Hamburg gewechselt: "Nachdem meine Frau einen Job in Hamburg fand, war es für mich selbstverständlich mit ihr gemeinsam dorthin zu gehen - die berufliche und persönliche Weiterentwicklung, die das mit sich brachte, war ein schöner Nebeneffekt", so Florian Gahre. In der Hansestadt leitet er das Referat Finanzdienste bei der Behörde für Inneres und Sport im Bereich Feuerwehr. Die Familie von Gahre, zu der eine in Uetze geborene und aufgewachsene Ehefrau und zwei gemeinsame Kinder gehören, zieht es schon länger zurück in die Heimat. "Für meine Frau und mich ist schon länger klar, dass unsere Zukunft bei unseren Familien und Freunden im Bereich Uetze/Burgdorf liegt, weshalb wir unseren Lebensmittelpunkt ganz unabhängig vom Ausgang der Wahl in den Altkreis Burgdorf zurückverlegen werden", so Gahre.

 

"Wir freuen uns sehr, dass wir einen überzeugenden Kandidaten, der sowohl fachlich als auch menschlich bestens für die herausfordernde Aufgabe eines Bürgermeisters geeignet ist, ins Rennen schicken können. Verwaltungserfahrung, Verbindlichkeit, Bürgernähe und auch eine Beziehung zur Gemeinde Uetze, das alles sind beste Voraussetzungen für einen Bürgermeister", so Thordies Hanisch, Co-Vorsitzende der SPD Uetze.

 

Gahre, der jahrelang selbst bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv gewesen ist, ist es wichtig, dass soziale Gedanken auch in Zeiten knapper Kassen und vor dem Hintergrund der Pandemiebewältigung im Fokus bleiben. "Gerade die Coronapandemie hat uns allen einen Spiegel vorgehalten. Egoismus und Ellenbogenmentalität sind jetzt fehl am Platz. Wenn wir die Zukunft gestalten wollen, dann geht das nur gemeinsam. Das gleiche gilt übrigens auch für die notwendigen Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung - besonders vor dem Hintergrund immer knapper werdender finanzieller Ressourcen für die Kommunen. Ich freue mich darauf, mit den Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Institutionen und politischen Akteuren in einen Dialog einzutreten, um Uetze gemeinsam fit für die Zukunft zu machen und die aktuellen Herausforderungen dabei nicht zu vergessen".

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!