VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Freitag, 28.08.2020 - 01:01 Uhr

Ungewöhnliche Schlange sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Schlange mit ihrem orange-roten Muster wurde durch die Tierrettung eingefangen.Aufn.: Gemeindefeuerwehr Uetze

HäNIGSEN

Am gestrigen Donnerstag, 27. August 2020, um 19:55 Uhr wurde die Tierrettung der Feuerwehr Uetze, die durch die Ortsfeuerwehr Katensen gestellt wird, nach Hänigsen alarmiert. In einem Waldstück zwischen Hänigsen und Dachtmissen hatten Passanten eine ungewöhnliche Schlange entdeckt. Diese wies ein unübliches orange-rotes Muster auf und schien nicht zur üblichen Tierwelt hierzulande zu gehören.

 

Es gibt nur noch wenige - ungefährliche - Schlangenarten in der hiesigen Tierwelt. Insgesamt sind es sechs Arten. Vier unscheinbare Natternarten gehören dazu, in Niedersachen meist die Ringelnatter, zudem die Kreuzotter und im Süden Deutschlands die Aspisviper. Die aufgefundene Schlange in ihrer nicht alltäglichen Farbe gehört allerdings nicht zu den heimischen Tieren.

 

Die Feuerwehrkräfte konnten das Tier als amerikanische Kornnatter identifizieren. "Die ist allerdings ungiftig", so Uetzes Gemeindefeuerwehrsprecher Uwe Richter.

 

Rund 1,5 Meter lang war die Schlange, die die Einsatzkräfte dann einfingen, da diese in der heimischen Natur vermutlich eher gestorben wäre, als dass sie denn Schaden hätte anrichten können. "Widerstandslos", wie die Feuerwehr berichtet, konnte die Natter eingefangen und in einen Transportbehälter untergebracht werden.

 

Wie die amerikanische Kornnatter in den Wald zwischen Hänigsen und Dachtmissen gekommen ist, kann nur vermutet werden. Eigentlich ist sie - wie auch ihr Name schon sagt, in Amerika zu Hause. Genauer gesagt in Nordamerikas Osten von New York bis Florida.

 

Sie wird vermutlich nicht selbst die Überreise angetreten haben. So könnte sie einerseits von ihrem Besitzer ausgesetzt worden sein, andererseits könnte die Schlange auch unbemerkt aus ihrem Terrarium getürmt sein. Sie kam, um sie artgerecht unterzubringen, anschließend zu einem privaten Züchter, der sich nun um ihr Wohl kümmert.

 

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Katensen mit einem Fahrzeug und vier Einsatzkräften, sowie der Ortsbrandmeister aus Hänigsen, Klaus Stutzke.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!