VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 26.07.2020 - 17:15 Uhr

Minimalismus zum Lehrter Schützenfest

Das Schützencollegium weist bereits heute auf das Schützenfest im nächsten Jahr hin, bei dem dann hoffentlich wieder kräftig gefeiert werden kann.Aufn.: Bastian Kroll

LEHRTE

Mit Wehmut blicken die Lehrter Schützen auf diesen heutigen Sonntag, 25. Juli 2020: Normalerweise wären heute die Schießwettbewerbe für die diesjährigen Könige durchgeführt worden und am Abend hätte festgestanden, wer bei der Bürgerschützen-Gesellschaft (BSG) und beim Schützen-Corps (SC) die neuen Majestäten sind. Bei beiden Vereinen würde die Bekanntgabe der Könige mit großer Spannung verfolgt und die neuen Majestäten schon einmal gebührend beglückwünscht. Während des Großen Zapfenstreich am Donnerstag wären sie inthronisiert worden und die viertägige Schützenfest-Sause hätte offiziell begonnen.

 

Wäre, hätte, würde: In diesem Jahr ist alles anders, die Corona-Pandemie hat - wie allen anderen Vereinen und Veranstaltern auch - einen großen Strich durch die Planungen gemacht.

 

Beim Schützencollegium waren die Planungen für das Schützenfest, das am kommenden Wochenende hätte stattfinden sollen, bereits abgeschlossen und es sollte die Detailplanung beginnen. Mitte März dann folgte der komplette Shutdown und auch bei den beiden Schützenvereinen lief im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr.

 

"Den Schaustellern und dem Festwirt die Absage mitzuteilen, ist uns sehr schwergefallen, weil wir alle Schausteller und den Festwirt Peter Lindemann persönlich kennen und sie alle gern nach Lehrte kommen", betont Claus Reimann, Sprecher des Schützencollegiums, in dem Vertreter der BSG und des SC die Schützenfestplanungen vertreten sind.

 

Die jeweiligen Lockerungen der Niedersächsischen Landesregierung verfolgen derzeit beide Vereine sehr genau, um diese für eine Normalisierung des Vereinslebens zu nutzen. So konnten Mitte Mai die Bogensportler im Freuen und unter Auflagen als erstes wieder mit dem Vereinssport anfangen. Im Juni durfte dann auch wieder auf den Schießständen geschossen werden. Jeder zweite Stand bleibt hierbei frei. Als erstes mussten sich die beiden Vereine allerings um die hygienischen Auflagen wie beispielsweise Desinfektionsmittel kümmern.

 

Auch die Musiker haben teilweise schon ihren Übungsbetrieb aufgenommen und hätten gerne in Form von Platzkonzerten am kommenden Wochenende für ein wenig Schützenfestflair in der Stadt gesorgt. Doch die Auflagen würden dieses nicht zu lassen, erklärt Claus Reimann. Abstandsregelungen, Besucheranzahl, Aufnahme von Adressen und weitere Vorschriften wären zu beachten, so dass die beiden Vereine entschieden, zum Wohle des Gesundheitsschutzes dieses nicht durchzuführen. Lediglich die Jagdhornbläser der BSG werden am Sonnabend, 1. August 2020, auf einem Gespann durch die Stadt ziehen. Spielen dürfen sie während der Fahrt allerdings nicht und wollen wenigstens versuchen, an ein paar Stopps kurze Stücke zu spielen.

 

Einen Übungsabend wird der Musik- und Fanfarenzug des SC am Donnerstag, 30. Juli, ab 19 Uhr auf dem Schützenplatz geben. Und das war es dann auch schon, mit dem Schützenfest in Lehrte am kommenden Wochenende.

 

Beide Vereine werden im internen Kreis und unter Berücksichtigung der Auflagen an den Vereinsheimen den geplanten Schützenfestsonnabend begehen. Damit wenigstens ein wenig Schützenfest-Gefühl aufkommt, hat das Schützen-Corps einen Wettbewerb aufgelegt, bei dem es den Corona-Orden zu gewinnen gibt. Auch eine Schützenscheibe gibt es für den Gewinner gegen: Passend zum Corona-Jahr 2020 wird diese einen stilisierten Virus als Motiv haben.

 

Das Ratsschießen versuchen die Schützen im November nachzuholen. Denn Bürgermeister Frank Prüße hat noch an keinem Schützenfest in seiner Funktion teilgenommen sowie Stadtrat und Schützensenator Uwe Bee, der im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird, soll gebührend verabschiedet werden. Auch der Gewinner des Silbertellers wie auch der Roten Laterne soll dann die Möglichkeit gegeben werden, eine kurze Rede zu halten, wie es sonst beim Königsfrühstück am Schützenfestsonnabend der Fall ist.

 

Schützenkönige wird es in diesem Jahr nicht geben. Daher verweisen die Mitglieder des Schützencorps selbstbewusst auf das kommende Jahr: Vom 29. Juli bis 1. August 2021 soll dann wieder auf dem Schützenplatz gefeiert werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  665 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  563 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.