VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Mittwoch, 15.07.2020 - 09:34 Uhr

Finanzielle Unterstützung für Projekte rund um gutes Hören

Hörregion Hannover: Regionsversammlung beschließt Förderrichtlinie

REGION

Seit 2016 wirbt die Hörregion Hannover mit Aktionen und Aktivitäten für gutes und gesundes Hören. Und das mit Erfolg: Der Bekanntheitsgrad der Hörregion und das Bewusstsein für die Bedeutung unseres Hörsinns sind kontinuierlich gestiegen. Immer häufiger wenden sich Einrichtungen, Verbände, Veranstalter oder Künstlerinnen und Künstler mit neuen Ideen und Programmvorschlägen an die Hörregion. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat die Regionsversammlung am Dienstag, 14. Juli 2020, eine Förderrichtlinie für die Hörregion Hannover beschlossen. Die Richtlinien und das Antragsformular sind ab sofort online auf Opens external link in new windowwww.hörregion-hannover.de zu finden. Die erste Antragsfrist endet am 31. August 2020.

 

"Die Hörregion lebt von den Impulsen der Partnerinnen und Partner in unserem offenen Netzwerk. Mit der Richtlinie wollen wir möglichst niedrigschwellig neue Ideen und Projekte ermöglichen und gleichzeitig Anreize bieten, sich aktiv in die Hörregion einzubringen. Wir freuen uns auf viele interessante Anträge," so Regionspräsident Hauke Jagau.

 

Mit jeweils bis zu 3.000 Euro können Veranstaltungen, Projekte und Konzepte gefördert werden, die für den Wert des Hörsinns sensibilisieren, die die Hörgesundheit fördern, die zur gesellschaftlichen Teilhabe und Inklusion hörbeeinträchtigter Menschen beitragen und die die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Netzwerk der Hörregion stärken. Ziel ist, eine Modellregion für gutes Hören zu werden. Der Förderumfang beträgt insgesamt 30.000 Euro. Antragsberechtigt sind Einwohnerinnen und Einwohner der Region Hannover, regionsangehörige Städte und Gemeinden sowie juristische Personen mit Sitz oder einer Niederlassung in der Region Hannover.

 

Bewertet und ausgewählt werden die Ideen oder Projekte vom Kuratorium der Hörregion Hannover. Es befasst sich drei Mal im Jahr mit den eingegangenen Anträgen. Grundlage bilden Kriterien wie fachliche, künstlerische, methodische oder wissenschaftliche Qualität des Konzepts, Professionalität in der Umsetzung, Innovationsgrad, ein interdisziplinärer und inklusionsfördernder Ansatz sowie die Aspekte Nachhaltigkeit und überregionale Ausstrahlung des Vorhabens. Die Laufzeit der Richtlinie ist bis zum 31. Dezember 2023 befristet.

 

Hörregion Hannover

In der Region Hannover gibt es eine deutschlandweit einzigartige Vielfalt von herausragenden Unternehmen, Einrichtungen und Initiativen rund um Schall, Klang und Akustik - in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung und Kultur. Auf dieser Basis hat die Region Hannover die Marke und das Netzwerk Hörregion entwickelt. Sie macht auf den Hörsinn in seinen verschiedenen Facetten aufmerksam, wirbt für gutes Hören und stärkt den Standort Region Hannover.

Weitere Informationen über Idee, Projekte und Veranstaltungen der Hörregion unter Opens external link in new windowwww.hörregion-hannover.de.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!