VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Freitag, 03.07.2020 - 15:52 Uhr

10. Längengrad Ost: Fahrradstaffel der Bürgermeister durch die ILEK-Börderegion

Aufn.:

SEHNDE

Was haben Oslo, Hamburg, Cremona und Tunis mit der ILEK-Börderegion gemeinsam? Sie verlaufen entlang des 10. Längengrad Ost.

 

Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde haben nicht nur gemeinsam, dass sie Teil der ILEK-Börderegion sind und das Ziel verfolgen, ihre Region fit für die Zukunft zu machen. Ein weiteres verbindendes Element ist der 10. Längengrad Ost, der durch alle vier Kommunen verläuft. Als Symbol ihrer Zusammenarbeit wollen die vier Bürgermeister den Verlauf des Längengrads sichtbar machen: In der Freizeitkarte der Börderegion ist der 10. Längengrad Ost bereits verzeichnet, nun sollen vier sogenannte Landmarken - in jeder Kommune eine - das Augenmerk von Spaziergängern und Radfahrern auf diese regionale Besonderheit lenken.

 

Die Standorte für die Installationen wurden bereits definiert und auch ein Entwurf von Stephan Dezelske aus Sehnde liegt vor.

 

Den Auftakt für das gemeinsame Projekt der ILEK-Kommunen machten die Bürgermeister: Am 2. Juli 2020 setzten sie sich auf Ihre Fahrräder und radelten von Nord nach Süd entlang des 10. Längengrads Ost. Mit im Gepäck war ein 3D-Druck des Landmarken-Modells, welches als symbolischer Staffelstab von Bürgermeister zu Bürgermeister übergeben wurde.

 

Um 14 Uhr starteten Bürgermeister Olaf Kruse, zwei Kolleginnen sowie Frau Berestant vom Regionalmanagement der ILEK-Börderegion mit dem Staffelstab beim Sehnder Rathaus. Entlang der Radrouten der Börderegion ging es bei schönstem Radelwetter nach Groß Lobke (Algermissen).

 

Dort wartete bereits Bürgermeister Wolfgang Moegerle und übernahm den Staffelstab. Zwischen den blühenden Feldern ging es weiter nach Bründeln. Kurz vor dem Ortseingang wurde die Miniatur-Landmarke an Frank Meißner, stellvertretender Bürgermeister von Hohenhameln, übergeben.

 

Am Bruchgraben vorbei, durch Borsum hindurch und letztlich entlang des Borsumer Holz‘ ging es zum vierten und letzten Standort der Tour. Am Ortseingang von Hönnersum begrüßten Harsums Bürgermeister Marcel Litfin und Burkhard Kallmeyer, Ortsbürgermeister von Hönnersum, gegen 16 Uhr die Radler und nahm den Staffelstab entgegen. Alle waren sich einig: die Fahrt entlang des 10. Längengrads Ost durch die ILEK-Börderegion eignet sich nicht nur als entspannte Feierabendtour, sondern lässt sich mit Abstechern in die Dörfer rechts und links der Route zu einer abwechslungsreichen Tagestour ausweiten.

 

Wer selbst einmal dem 10. Längengrad Ost folgen und eine entspannte Tour durch die ganze ILEK-Börderegion machen möchte, der findet auf der Internetseite der ILEK-Börderegion unter Opens external link in new windowwww.ilek-boerderegion.de einen Routenvorschlag. Dieser kann bequem heruntergeladen werden. In diesem sind alle vier Standorte und der Streckenvorschlag, der sich an den vier bestehenden Erlebnistouren der Region orientiert, zu finden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!