VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Donnerstag, 11.06.2020 - 10:10 Uhr

LED-Tafel gibt Orientierung in Mellendorf

Ortsunkundigen wird das sichere Abbiegen auf die L 190 Richtung Hamburg signalisiert

Leiten in die richtige Richtung: LED-Tafeln weisen dem Fernverkehr die jeweils zweckmäßige Abbiegung von der Wedemarkstraße.Aufn.: Gemeinde Wedemark

MELLENDORF

Übergangsweise weist eine LED-Anzeigetafel in der Wedemarkstraße in Mellendorf auf den einfachsten Weg Richtung Hamburg hin. Zur Unfallvermeidung sollen damit Verkehre aus dem Hartmannshof herausgehalten werden, wie die gemeinde Wedemark am heutigen Donnerstag, 11. Juni 2020, mitteilt.

 

Seit Donnerstag vergangener Woche steht in der Wedemarkstraße, L 383 in Mellendorf eine mobile Anzeigetafel (Dynamic Road Information Panels "DRIP"). Diese LED-Tafel informiert die Verkehrsteilnehmenden in Richtung L 190 über die folgende Verkehrsgabelung: In Richtung Dortmund und Hannover soll links gefahren werden, dem Hartmannshof entlang. Wer in Richtung Hamburg/Bremen fährt soll sich rechts halten, der Wedemarkstraße weiter folgen. Die LED-Tafel ist täglich zwischen 7 und 19 Uhr eingeschaltet. Das Anzeigebild schaltet automatisch alle zwei Sekunden zwischen den beiden Anzeigebildern um.

 

In der Vergangenheit fuhren insbesondere ortsunkundige Kraftfahrer regelmäßig von der Wedemarkstraße kommend, über die Straße Hartmannshof, um dann dort nach rechts auf die L 190 in Richtung Hamburg/Bremen abzubiegen. Das Abbiegen ist an der Stelle nur in einem sehr spitzen Winkel möglich. Mit Autos ist das keine große Herausforderung. Lkw-Fahrer müssen jedoch weit ausholen. Ihre Schleppkurve schneidet den Fuß- und Radweg. Dadurch werde immer wieder der Verkehrsfluss behindert. "Außerdem birgt so ein Manöver Gefahren für alle Verkehrsteilnehmer. Der tragische Unfall mit einem vierjährigen Kind Ende Mai war bisher der traurige Höhepunkt", erklärt die Gemeindeverwaltung.

 

Nach diesem Unfall besichtigte die zuständige Verkehrsunfallkommission die Lage rund um den Unfallort. Mit dabei waren Vertreter der Polizei, des Landes, der Straßenverkehrsbehörde und der Gemeinde. Einvernehmlich beschlossen die Kommissionsmitglieder, auf Kartenabieter von Navigationsgeräten einzuwirken, die besondere Verkehrssituation vor Ort in Routenführungen zu berücksichtigen. Wer in Richtung Hamburg fahren will, soll also von seinem "Navi" auf der Wedemarkstraße gehalten werden und kann dann an der Einmündung in die Kaltenweider Straße einfach rechts abbiegen. Dort wo jetzt vorrübergehend die LED-Tafel steht, will die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eine stationäre Tafel aufstellen, die die Informationen der LED-Tafel übernimmt. Die Lieferzeit dieser stationären Tafel betrage rund sechs Wochen.

 

"Die Verkehrsmanagementzentrale hat die Aufstellung ohne Kostenberechnung übernommen. Weder die Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen noch die Gemeinde Wedemark müssen für die Tafel bezahlen", so die Gemeinde Wedemark.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!