VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 09.06.2020 - 16:31 Uhr

Ophelia berät wieder in den Kommunen

ISERNHAGEN/WEDEMARK

Das Ophelia-Beratungszentrum nimmt ab dem 15. Juni 2020 unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsgebote die persönliche Vor-Ort-Beratung in den Kommunen wieder auf. "Mit der Lockerung der Kontaktbeschränkungen gehen bei uns vermehrt Meldungen zu häuslicher Gewalt ein", kommentiert Corona Grüning vom Ophelia Beratungszentrum die aktuelle Situation des Beratungszentrums in Zeiten der Viruskrise. "Das ist Weihnachten ähnlich, da kommen die Meldungen auch erst nach den Feiertagen. Warum? Weil die Betroffenen dann nicht mehr unter dauerhaftem Funktionierenmüssen, Kontrolle und Überwachung stehen. Erst dann sind häufig die Möglichkeiten gegeben, aus dem Haus zu kommen beziehungsweise Perspektiven zu erkennen, um der Lebenssituation zu entfliehen."

 

Grüning weist darauf hin, dass die Dunkelziffer im Bereich häusliche Gewalt sehr hoch sei und sich nur jede fünfte Betroffene überhaupt Hilfe suche. "Statistische Fallzahlen geben immer nur das Hellfeld wieder." Die TU München, so Grüning, sei in einer aktuellen Studie zu häuslicher Gewalt während der Viruspandemie zu dem Ergebnis gekommen, dass die Gewalt gegen Frauen vor allem bei Familien in Quarantäne und bei Stressfaktoren wie Arbeitsplatzverlust, finanziellen Sorgen oder Depressionen zugenommen habe.

 

Egal, ob es sich um körperliche, psychische, sexualisierte, soziale, ökonomische oder digitale Gewalt handelt: Gewaltbetroffene Frauen und Mädchen ab 13 Jahren aus den Kommunen Wedemark und Isernhagen haben nun wieder die Möglichkeit, sich wohnortnah in einer offenen Sprechstunde über Wege aus der Gewalt informieren zu lassen. Die Mitarbeiterinnen von Ophelia beraten streng vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

In Isernhagen findet die offene Sprechstunde jeden ersten und dritten Montag im Monat von 9 bis 11 Uhr im Familienzentrum St. Margarete, Wietzeaue 2 in Altwarmbüchen, statt. Der Starttermin für die Beratung in Isernhagen ist der 15. Juni. Zweimal im Monat gibt es auch eine Beratung in der Wedemark: Jeden zweiten und vierten Montag im Monat von 9 bis 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Gilborn 6 in Mellendorf. Der Starttermin für die Beratung in Mellendorf ist der 22. Juni.

 

Das Langenhagener Büro ist Montag bis Donnerstag 9 bis 16 Uhr und Freitag 9 bis 12 Uhr geöffnet. Für Beratungen in Langenhagen, die nach vorheriger Terminabsprache auch von den Öffnungszeiten abweichen können, bitten die Beraterinnen um eine telefonische Voranmeldung unter 0511/7240505. Die Vor-Ort-Beratung in Mellendorf und Isernhagen kann auch ohne Anmeldung erfolgen. Genauere Informationen über die Arbeit des Beratungszentrums gibt es online unter Opens external link in new windowwww.ophelia-langenhagen.de.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!