VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 07.06.2020 - 13:08 Uhr

3 Unfälle: 2 Fahrer verletzt sowie 7 Fahrzeuge und ein Balkon beschädigt

Aufn.:

LEHRTE

Zwei Verletzte, sieben beschädigte Fahrzeuge und ein Schaden von rund 18.000 Euro nahm die Polizei bei drei Unfällen im Lehrter Stadtgebiet am vergangenen Freitag und gestrigen Sonnabend auf. In zwei Fällen waren alkoholisierte Verkehrsteilnehmer involviert.

 

Ein 22 Jahre alter Fahrzeugführer befuhr am vergangenen Freitag, 5. Juni 2020, kurz nach 23 Uhr mit seiner Mercedes C-Klasse die Ahltener Straße von Lehrte in Richtung Ahlten, als ein 39 Jahre alter Fahrzeugführer mit seinem VW Touran aus dem Eschenweg auf die Ahltener Straße einbog. Wie die Polizei mitteilt, bremste der Mercedes Fahrer sein Fahrzeug stark ab und wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Balkon eines Mehrfamilienhauses, welcher durch den Zusammenstoß beschädigt wurde. Ein bei dem Fahrzeugführer des Mercedes durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,44 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Gegen den Touran Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Mercedes war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 6.000 Euro.

 

Zu einem weiteren Unfall mit einem Leichtverletzten kam es am gestrigen Sonnabend, 6. Juni 2020, gegen 2:50 Uhr in der Iltener Straße in Lehrte. Nach Polizeiangaben befuhr 21 Jahre alter Fahrzeugführer mit seinem Nissan Note die Iltener Straße in Richtung Berliner Allee. Wie die Polizei weiter mitteilt, kam dieser vermutlich aufgrund seines Alkoholisierungsgrades nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen, in einer Parklücke stehenden, geparkten Seat Leon. Durch den Aufprall wurde der Seat gegen den vor ihm geparkten VW Passat geschoben. Der Passat wurde gegen einen vor ihm parkenden Kia Soul geschoben. Alle Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß beschädigt. Der Nissan Note und der Seat Leon mussten abgeschleppt werden. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeugführer wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,43 Promille festgestellt. Er wurde mit leichten Handverletzungen von einem Rettungswagen in die Medizinische Hochschule Hannover transportiert. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 15000 Euro geschätzt.

 

Im Steinwedeler Kirchweg in Immensen kam es am gestrigen Sonnabend gegen 13:15 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 25 Jahre alter Fahrzeugführer befuhr nach Angaben der Polizei mit seinem VW Transporter den Steinwedeler Kirchweg in Richtung Bohenkamp. Als er sein Fahrzeug verlangsamte, um nach rechts in den Bohenkamp abzubiegen, bemerkte der hinter ihm fahrende 30 Jahre alte Fahrer eines Ackerschleppers dieses zu spät. Er konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht verhindern. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des Transporters leicht verletzt. Er klagte nach dem Zusammenstoß über Nackenschmerzen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!