VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonnabend, 06.06.2020 - 19:30 Uhr

Feuerwehr rettet drei junge Turmfalken

Einer der drei geretteten jungen Turmfalken.Aufn.: Feuerwehr Lehrte

SIEVERSHAUSEN

Am Lehrter Ortsteil Sievershausen bemerkten aufmerksame Bürger am heutigen Sonnabend, 6. Juni 2020, gegen 17 Uhr drei junge Turmfalken in einem Gebüsch im Bereich des Schmiedewegs, unweit des dortigen Feuerwehrhauses. Das Nest war nach Angaben der Feuerwehr offensichtlich aufgrund ungeklärter Ursache aus rund sechs Metern zu Fall gekommen. Samt der jungen Turmfalken, die nun in Bodennähe Schutz im Gebüsch suchten.

 

Die aufmerksamen Bürger zögerten nicht und riefen die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin umgehend die Fachgruppe "Tierrettung" der Ortsfeuerwehr Röddensen. Somit rückten drei ehrenamtliche Einsatzkräfte an und übernahmen die Rettung der "notgelandeten" Jungvögel.

 

Vor Ort eingetroffen wurde zunächst genau beobachtet inwieweit die Jungtiere in der Fundsituation tatsächlich Hilfebedürftig sind und somit abgewägt, ob hier ein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich ist. "Die Jungvögel befanden sich jedoch augenscheinlich in einem stark geschwächten Zustand, sodass diese aus dem Gebüsch gerettet und in einer Transportbox fachgerecht zur weiteren Versorgung in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht wurden", teilt die Lehrter Feuerwehr mit.

 

Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte wünschen den Jungteiren eine schnelle Genesung und baldigen "guten Flug!"

 

Die Helfer der Fachgruppe "Tierrettung" der Stadtfeuerwehr Lehrte, die bei der Ortsfeuerwehr Röddensen angesiedelt ist, sind mit ihrer speziellen Ausrüstung im gesamtem Stadtgebiet für die Tierrettung zuständig. So fingen sie im vergangenen Jahr bei zwei Einsätzen im Sommer jeweils einen Jungfuchs aus einem ehemaligen Klärbecken oder wurden im Oktober zu einem Vogel im Gipsraum des Klinikums Lehrte gerufen. Für größeres Aufsehen erregte die Rettung von Hund "Bärchen" in Steinwedel Anfang vergangenes Jahres, der nach einer mehrstündigen Rettungsaktion, bei der auch die Ortsfeuerwehr Steinwedel und das THW im Einsatz waren, wieder seiner Besitzerin übergeben werden konnte.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!