VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgwedel
Donnerstag, 07.05.2020 - 11:15 Uhr

90. Geburtstag zu Zeiten der Corona-Pandemie: "Es gibt doch noch ein Wir"

Ingrid Riedemann inmitten der vielen Geschenke, die sie zu ihrem 90. Geburtstag erhielt.Aufn.:

THöNSE

Viele ältere Menschen fesselt die Kontaktbeschränkung der Corona-Krise an die eigenen vier Wände. So auch Ingrid Riedemann aus dem Burgwedeler Ortsteil Thönse, die am gestrigen Mittwoch, 6. Mai 2020, ihren 90. Geburtstag feierte. "Feiern" ist in diesem Zusammenhang vielleicht das falsche Wort für diese vom Corona-Virus geprägten Zeit, denn sie konnte nur im engsten Familienkreis Kaffee trinken und zu Abend essen. Die Rentnerin gehört zur Risikogruppe und hält sich daher unter dem Motto "Ich bleibe für Euch zu Hause" streng an die Corona-Auflagen. Tochter Michaela und Enkel Daniel Diedrich wollten dennoch der Omi einen unvergesslichen Tag bereiten und überlegten gemeinsam, wie schön wäre es, zum 90. Geburtstag auch 90 Geburtstagskarten zu bekommen. Kurzerhand riefen die beiden über Facebook zur Unterstützung auf.

 

Die Überraschung ist geglückt und zwar nicht nur bei dem Geburtstagskind, sondern auch bei den Organisatoren Michaela und Daniel Diedrich, denn am 5. und 6. Mai brachte die Post insgesamt 332 Briefe, Postkarten und sogar zehn Blumensträuße zu ihr nach Thönse. Tochter Michaela fing die gesamte Post ab und bastelte über Nacht einige Glückwunschgirlanden. "Ich hatte 100 Wäscheklammern gekauft und um die Girlande vorzubereiten. Mit so einer warnsinnigen Unterstützung bei dieser Idee hatte ich nicht gerechnet", berichtet die gerührte Tochter. Am heutigen Donnerstag kamen dann noch einmal rund 40 weitere Briefe und Postkarten nachträglich hinzu.

 

"Unsere Omi hat viel erlebt in ihrem Leben. Die Kindheit und Jugend waren geprägt vom 2. Weltkrieg, viele Jahre hat sie sich um ihren Enkel Daniel gekümmert, da ihre Tochter die Pflege ihres schwerkranken Ehemannes übernehmen musste und vieles mehr", erzählen die beiden.

 

"Zwischen meiner Tochter, meinem Enkel und mir bestand immer schon ein sehr besonderes Verhältnis", erklärt die rüstige Rentnerin gegenüber der Zeitung. "Wir erleben und reisen viel zusammen und meine Tochter und mein Enkel überraschen mich immer wieder". So also auch am gestrigen Mittwoch, denn als Ingrid Riedemann heute Morgen ihr Treppenhaus betrat, traf sie fast der Schlag. Gefühlt hingen dort 500 Briefe und Postkarten. Nicht nur aus Thönse, Burgwedel und Umgebung, sondern auch aus Österreich und Spanien. "Ich traute meinen Augen nicht", berichtete Ingrid Riedemann mit glückserfülltem Gesichtsausdruck. "Es ist wirklich unglaublich, wie viele liebe Menschen es auf dieser Welt gibt", lobte die Rentnerin die fleißigen Kartenschreiber.

 

"Meine Familie kann froh sein, dass ich letztes Jahr noch eine neue Herzklappe bekommen habe", erzählt Ingrid Riedemann lächelnd, "weil ohne die hätte mein schwaches Herz diese große Freude wohl nicht mitgemacht".

 

Ein besonderer Moment an diesem Tag passierte um 15.30 Uhr, denn plötzlich standen zwei Mitglieder des Thönser Fanfarenzugs auf der Straße vor ihrem Haus und spielten "Happy Birthday". Wie Queen-Mum stand Ingrid Riedemann auf ihrem Balkon und konnte dem persönlichen Konzert lauschen. "Mir liefen die Tränen und ich konnte mein Glück wirklich nicht fassen", so das Geburtstagskind. Mitglieder des Fanfarenzuges Thönse hatten den Aufruf bei Facebook gelesen und sich mit Michaela Diedrich in Verbindung gesetzt. "Für uns ist es selbstverständlich, dass wir der Thönserin ein Lied zu diesem besonderen Ehrentag spielen", erklärten die Musiker.

 

Ingrid Riedemann hat in den vergangenen Jahren immer wieder gesagt, dass die Menschheit sich zu einer Ich-Gesellschaft entwickelt habe. Gegenüber der Zeitung revidierte sie nun ihre Meinung. "Es gibt noch ein Wir. Die vielen Glückwünsche, Blumen und Überraschungen von Familie, Freunden und besonders von fremden Menschen haben mir den Glauben an eine tolle Menschheit wiedergegeben. Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen für diesen unvergesslichen Tag." Die Familie hat ein kleines Video von dieser besonderen Überraschung zusammengestellt, dass unter Opens external link in new windowyoutu.be/8VSkwx1AnHM zu finden ist. In diesem bedankt sich Ingrid Riedemann bei allen, die an sie gedacht haben.

 

Als nächstes strebt Ingrid Riedemann den 100. Geburtstag an. Bis dahin will sie noch viele Wochen auf Mallorca mit Familie und Freunden verbringen und vielleicht auch noch einen Satz neue Reifen für den Reiserollator kaufen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  638 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  515 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  428 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.