VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Mittwoch, 29.04.2020 - 19:28 Uhr

ÜSTRA und regiobus passen Sonderfahrpläne an

Aufn.:

REGION

Die ÜSTRA und die regiobus reagieren auf die Entwicklung der Fahrgastzahlen durch die Coronakrise und passen die bestehenden Sonderfahrpläne an.

 

Neuer Takt an Sonn- und Feiertagen

Ab Freitag, 1. Mai 2020, fahren die ÜSTRA Stadtbahnen an allen Sonn- und Feiertagen durchgehend im 30-Minuten-Takt. Der neue Takt ersetzt den bisherigen Sonntagsfahrplan für die Stadtbahnen. Eine Anschlusssicherung am "Kröpcke" ist eingerichtet. Die Linie 10 ist von dieser Regelung ausgenommen und fährt an allen Tagen der Woche durchgehend im 15-Minuten-Takt. Zudem wird an allen Tagen der Betriebsschluss sowohl im Stadtbahn- als auch im ÜSTRA Busbetrieb vorgezogen. Der letzte Anschlussverkehr am "Kröpcke" fährt ab 1. Mai 2020 um circa 23:15 Uhr.

 

Die regiobus fährt an Feiertagen, so auch am 1. Mai, tagsüber nach dem üblichen Sonntagsfahrplan. Nachtliner, Ruftaxen und Anrufsammeltaxen (AST) entfallen in der Nacht bis auf weiteres. Das Tagesangebot für Ruftaxen und Anrufsammeltaxen (AST) bleibt allerdings bestehen. Das Freizeitangebot Fahrradbus (regiobus Linie 835) rund um das Steinhuder Meer entfällt ebenfalls bis auf weiteres.

 

Die genauen Änderungen für die einzelnen Linien sind über die GVH App oder online auf Opens external link in new windowgvh.de zu finden.

Sonderfahrplan der ÜSTRA bleibt grundsätzlich gültig, regiobus ergänzt Fahrten zur Bedienung von Grundschulen ab 4. Mai

Der Sonderfahrplan ist seit dem 16. März 2020 gültig und wurde im Laufe der Zeit sukzessive angepasst. Somit konnte auf die Bedürfnisse der Fahrgäste bedarfsgerecht reagiert und ein zuverlässiger ÖPNV angeboten werden. Die ÜSTRA und die regiobus bieten durch diesen Fahrplan weiterhin rund 70 bis 80 Prozent des regulären Verkehrsangebots an. Die bereits bekannten Maßnahmen aus dem Sonderfahrplan behalten ihre Gültigkeit. Die ÜSTRA Busse fahren von Montag bis Freitag nach dem Samstagsfahrplan. Die Stadtbahnen verkehren montags bis samstags ab Betriebsbeginn bis kurz vor 6 Uhr im 30-Minuten-Takt, mit Anschlusssicherung am "Kröpcke". Danach setzt ein 15-Minuten-Takt ein.

 

Dieser wird bis circa 19 Uhr gefahren. Danach verkehren die Bahnen bis zum Betriebsschluss im 30-Minuten-Takt mit "Kröpcke-Anschluss". Die Linie 17 verkehrt ab Betriebsbeginn bis 20:30 Uhr durchgehend im 30-Minuten-Takt.

 

Auf den Linien 2 und 8 gibt es während des Sonderfahrplans keinen Y-Verkehr.

 

Zu den Zeiten des Schülerverkehrs werden Verstärker im Bus- und Stadtbahnbereich eingesetzt. Zudem fahren die ÜSTRA Busse wieder alle planmäßigen Schulfahrten.

 

Der Nachtsternverkehr entfällt weiterhin.

Die regiobus fährt weiterhin nach Samstagsfahrplan. Allerdings wurde das Angebot in den vergangen Wochen bedarfsgerecht zur Bedienung relevanter Einrichtungen wie Apotheken, Krankenhäuser und Schulen erweitert. Mit der Öffnung der Grundschulen für die vierten Klassen am Montag, 4. Mai 2020, verstärkt die regiobus erneut den Schülerverkehr. Bereits im Laufe des Donnerstagnachmittages sind Informationen zu einzelnen Linien in der GVH App oder online auf gvh.de abrufbar.

 

Weitere Maßnahmen behalten Gültigkeit

Die bisherigen Maßnahmen in den Stadtbahnen und Bussen greifen weiterhin. Somit ist der Ein- und Ausstieg in die Busse nur durch die hinteren Türen möglich. Die erste Sitzreihe in den Fahrzeugen ist außerdem abgesperrt. ÜSTRA und regiobus haben zudem die Reinigungstätigkeiten intensiviert, insbesondere an stark frequentierten Kontaktpunkten, wie Haltestangen und Halteschlaufen.

Die Fahrgäste bleiben weiterhin aufgefordert, sich einen sicheren Halt zu verschaffen. Zudem werden an allen Stationen und Haltestellen die Türen automatisch geöffnet, um unnötigen Kontakt mit den Türtastern zu vermeiden. Fahrzeugbedingt gibt es hier Einschränkungen. Auch das Tragen von Mund-Nasenbedeckungen für Fahrgäste ist weiterhin erforderlich.

 

Servicetelefon für Einrichtungen/Firmen

Für den Fall, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders relevanter Einrichtungen (Krankenhäuser, Apotheken, Lebensmittelhandel, etc.) Probleme haben, ihre Arbeitsstelle/ihren Einsatzort aufgrund des derzeit eingeschränkten Fahrplanes zeitgerecht zu erreichen, gibt es für Firmen und Institutionen die Möglichkeit, sich über die Infohotline 0511/16682020 oder die Mail-Adresse Opens window for sending emailkundenservice(at)uestra.de zu melden. Die regiobus ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr unter 0511/36888790 zu erreichen.

 

Kundenzentrum und Servicestelle weiterhin geöffnet

Das GVH/ÜSTRA Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 ist weiterhin regulär geöffnet (Montag bis Freitag 9:30 bis 20:00 Uhr und Sonnabend 9:30 bis 18:00 Uhr). Die regiobus Servicestelle in der Georgstraße ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

 

Aktuelle Infos unter anderem auf uestra.de, Twitter und über das Infotelefon

Über den Sonderfahrplan, kurzfristige Änderungen und weitere Maßnahmen informiert die ÜSTRA auf Opens external link in new windowuestra.de, über Twitter (Opens external link in new windowtwitter.com/uestra) und das Infotelefon (0511/1668 2020).

regiobus informiert über ihre Internetseite Opens external link in new windowregiobus.de oder unter der Telefonnummer 0511/36888790.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!